Tanzen verbindet nicht nur Schritte, sondern auch die Menschen in unserer Mitte. In froher Runde genießen Wiesbadener Senioren im Saal des Hilde-Müller-Hauses Tanzmusik und anregende Gespräche.

Es ist die Musik vergangener Tage, die Senioren immer wieder begeistert. Es sind Schlager, die Erinnerungen wach rütteln – die müde Knochen munter machen. Bei Kaffee und Kuchen erleben Wiesbaden Senioren am 19. Oktober im Hilde-Müller Haus einen schwungvollen Tanz-Nachmittag.

Hilde Müller Haus, kurzgefasst

Tanztee: Seniorentanztee
Wann: Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:00 Uhr
Wo: Hilde Müller Haus, Saal, Wallufer Str. 2, 65197 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: frei

Die Veranstaltung richtet sich an alle tanzfreudigen älteren Damen und Herren. Es können neue Tänze erlernt oder auch nur Grundschritte aufgefrischt werden: von Samba über Tango, Rumba, Cha-Cha-Cha bis hin zum Langsamen Walzer und Fox­trott ist alles dabei. Getanzt wird in einem stilvollen Ambiente.

Tanztee per Definition

Als Tanztee wird eine öffentliche gesellschaftliche Tanzveranstaltung bezeichnet, die in England bereits Anfang des 19. Jahrhunderts als Tea dance oder Thé dansant eingeführt wurde. In Analogie zum Tanztee im Hilde-Müller Haus war dies damals schon eine private nachmittägliche Gesellschaft.

… in Wiesbaden

Er begann üblicherweise zur Teezeit um 17:00 Uhr und endete gegen 18:30 Uhr. Da in Deutschland Kaffee und Kuchen weiter verbreitet ist, beginnt der Tanztee in Wiesbaden bereits um 15:00 Uhr. Es wurde nicht nur getanzt, sondern es wurden auch Tee und Appetithäppchen gereicht. Der Tanztee war eine zwanglose Möglichkeit für junge Leute, Gleichaltrige des anderen Geschlechts kennenzulernen. In England war der Tanztee bis zum Zweiten Weltkrieg populär.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!