Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Reiman Gardens, Ames, Iowa Butterflies in the butterfly house. ©2018 Gunnar Ries / Flickr / CC BY-SA 2.0

„Rote Rebellen“ und „Schmetterlinge“ im Caligari

Jedes Jahr fliegt eine neue Generation von Schmetterlingen 3.000 Kilometer über den nordamerikanischen Kontinent. In der Reihe „Filmstadt Wiesbaden“ widmet sich die Caligari Filmbühne am 27. April unter anderem diesen Phänomen und zeigt zwei Filme von Christoph Schuch.

Redaktion 6 Jahren vor 0

Die Zauberhafte Welt des viel reisenden Monarchenfalters und die unglaubliche Reise von von Kanada und den USA bis in das Hochland Zentralmexikos.

Haben Sie als Kind auch Schmetterlinge gesammelt – erst mit dem Kescher eingefangen, vorsichtig über einem Styropor-Klötchen festgehalten, mit einer Sicherheitsnadel befestigt – und am Ende fixiert? Heute  ist so etwas eher verpönt.

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

„Fimstadt Wiesbaden“ – „Rote Rebellen“ und „Schmetterlinge“
Wann:
Freitag, 27. April 2018, 18:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 7,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro

Kombitickets zu zehn Euro gibt es bei der Tourist Information.

Wie lebenswert das Leben der Falter sein kann, zeigt der ungewöhnliche Naturfilm Butterfly Stories. Im Mittelpunkt der wundersamen Reise steht der Folksänger Wanderin Star, der den Monarchfaltern von Chicago bis Mexiko folgt.

Geschäft: Fußball

Um 20 Uhr wird die Reportage „United – Die Roten Rebellen aus Manchester“ gezeigt; als ein Milliardär den legendären Fußballclub Manchester United kauft, ist für viele Fans der Punkt erreicht auszusteigen – sie gründen einen eigenen Fußballverein.

Filmgespräch

Im Anschluss an die 20-Uhr-Vorführung diskutieren Henni Nachtsheim (Badesalz, SGE), Mara Pfeiffer (Wortpiratin, MZ05), Michael Ashelm (FAZ) und Regisseur Christoph Schuch zum Thema: „Was macht Kommerzialisierung? Mit dem Fußball, mit unserer Gesellschaft, mit meinem Leben?“. Es moderiert Andrea Wink (Wiesbadener Kinofestival e.V.)

Zur Person Christoph Schuch

Er gründete 1993 in Wiesbaden die Produktionsfirma Avanti-Film. Im selben Jahr wurde er mit „Stichpunkt Herz“ erster Preisträger des Deutschen Kurzfilm-Wettbewerbs von exground filmfest und drehte im polnischen Urwald den Dokumentarfilm Der Schatten des Waldes, der ein Jahr später auf dem Filmfestival in Krakau prämiert wurde. 2016 entstand mit Europa – ein Kontinent als Beute Schuchs fünfter abendfüllender Dokumentarfilm. (Foto: Gunnar Ries / CC-BY-SA 2.0 / Flickr)

MerkenMerken

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann