Anfang des 19. Jahrhunderts tobt eine Typhusseuche. Der gelehrte Johannes Daniel Falk verliert durch die Pandemie 4 seiner 7 Kinder. In Verzweiflung schreibt er die erste Strophe von „O du Fröhliche“. An eine Tafel hat seinerzeit noch niemand gedacht.

Die Landesregierung unterstützt im Rahmen einer Sonderaktion die hessische Tafel. Als Zeichen des Dankes und der Wertschätzung für besonders engagierten Einsatz erhält jede der insgesamt 57 Tafeln des Dachverbandes Tafel Hessen e.V. 500 Euro. Die Tafeln würden mit unermüdlichem Wirken dafür sorgen, dass auch unter erschwerten Corona-Bedingungen hessenweit mehr als 100000 Menschen unterstützt würden – das verdiene besondere Anerkennung, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

„Nachdem das Land Hessen im Mai dieses Jahres den Landesverband bereits mit einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von 1,25 Millionen Euro unterstützt hatte, soll mit der Prämie vor allem das außergewöhnliche ehrenamtliche Engagement vor Ort gewürdigt werden.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Mit viel Empathie und großem Fleiß brachten sich im zurückliegenden Jahr 5000 ehrenamtlich Aktive für die hessischen Tafeln ein. An 200 Ausgabestellen wurden mehr als 25000 Tonnen Lebensmittel verteilt. Dabei stellten vor allem die pandemiebedingten zwischenzeitlichen Schließungen sowie das Aufrechterhalten des Betriebes unter Corona-Bedingungen die Helfer vor große Herausforderungen. In Wiesbaden ist das nicht anders und nur durch das große Durchhaltevermögen sowie mit praktizierter Nächstenliebe zu erreichen. Die Arbeit bei den Tafel in Hessen sei ein herausragendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement, das von Herzen komme, so Bouffier. Es diene darüber hinaus der Stärkung des gesellschaftlichen Miteinanders und der zwischenmenschlichen Solidarität.

Aktiv mitmachen

Die Tafel Wiesbaden e.V. wurde im Januar 1999 gegründet und ist ein als mildtätig und gemeinnützig anerkannter eigenständiger Verein. Er wird von einem fünfköpfigen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Freiwilliges Engagement ist auch hier das Herzstück der Arbeit. Zusammen mit rund 160 Helfern gelingt es der Tafel Tag für Tag, bedürftigen Menschen in akuten Notsituationen zu helfen und ihnen ein Stück sozialer Teilhabe zu ermöglichen.

Sie möchten sich ehrenamtlich bei der Tafel engagieren? Scheuen Sie nicht den Kontakt: Tafel Wiesbaden e.V., Klarenthaler Straße 22 a, 65197 Wiesbaden, Telefon: 0611 95 66 377, Telefax: 0611 56 57 544, info@tafel-wiesbaden.de, www.tafel-wiesbaden.de. mJede helfende Hand ist bei den Tafeln willkommen!

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Rheingauviertel lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Wiesbadener Tafel finden Sie unter tafel-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!