Jedes Jahr ist Beethoven-Jahr. Kein anderer Komponist wird so häufig gespielt. Bei einem Klavierabend der Wiesbadener Musikakademie im Kulturform darf seine Musik nicht fehlen.

Im Jahr des großen Meisters fällt Beethoven mit dem 1. Satz aus dem Klavierkonzert op. 89 h-Moll von Johann Nepomuk Hummel beim Klavierabend im Kulturforum geringer als sonst ins Gewicht. Im Jahr, wo er doch omnipräsent ist, kein Problem.

Wiesbadener Musikakademie, kurz gefasst

Klavierkonzert – Beethoven, List, Chopin 
Wann: Donnerstag, 16. Juni 2020, ab 19:00 Uhr
Wo: Wiesbadener Musikakademie, Kulturforum, Friedrichstraße 16, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: frei

Studierende der Wiesbadener Musikakademie aus Klavierklasse von Franz Vorraber präsentieren am Donnerstag ein ein breit gefächertes Programm. Im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des Konzerts stehen Werke von dem ungarisch-österreichischen Komponist, Pianist, Dirigent, Theaterleiter, Musiklehrer und Schriftsteller mit deutscher Muttersprache Franz List, von dem ein polnischen Komponist, Pianist und Klavierpädagoge – mit französischer Staatsangehörigkeit – Frédéric Chopin und von sowie von dem deutschen Komponisten, Pianist – und Anführer der Wiener Klassik Ludwig van Beethoven. Gespielt werden die „1. Ballade Des-Dur,  die „Ballade op. 23 g-Moll“  sowie kammermusikalische Werke aus dem „Klavierkonzert op. 89 h-Moll“ von Johann Nepomuk Hummel.

Über Franz Vorraber

Vorüber ist seit 1991 Dozent für Klavier an der WMA. Vorraber genießt internationalen Ruhm. Er spielt Konzerte in vielen europäischen Ländern, in den USA sowie Klavierabende in den bedeutendsten Städten Japans. Als Solist ist er gern gesehener Gast beim Klavierfestival Ruhr, dem Wiener Musiksommer, dem Schleswig Holstein Musikfestival und dem Mozartfest Würzburg. Bekannt ist ebenso seine Einspielung der ersten digitalen Gesamtaufnahme des Schumann’schen Klavierwerkes auf 13 CDs.

Hygienebestimmungen

Aufgrund der aktuellen Situation gelten folgende Bestimmungen: Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Anmeldung am Eingang unter Angabe von Name, Anschrift und Kontaktdaten. Personen mit Krankheitssymptomen kann kein Zutritt gewährleistet werden. Die Veranstaltung ist auf eine Anzahl von 60 Gästen begrenzt. Der Einlass erfolgt eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es gelten die gängigen Abstands- und Hygieneregeln.  Am Eingang stehen Desinfektionsspender bereit. Es besteht Mundschutzpflicht in allen Bereichen des Kulturforums. Der Mundschutz kann abgenommen werden, sobald die Gäste ihren Sitzplatz eingenommen haben. Die Saalbestuhlung ist den gebotenen Abstandsregeln angepasst. Die Konzertdauer ist auf maximal 70 Minuten begrenzt. Das Konzert findet ohne Pause statt. Es wird kein Catering angeboten.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Wiesbadener Musikakademie findet Sie unter wma-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!