Atempausen in der Nacht können die Ursache schwerer Erkrankungen sein. Doch nicht jede Behandlung ist erfolgreich. Oft helfen einfache Mittel wie Schienen.

Sie liegen wach im Bett, können nicht einschlafen und werden in der Nacht immer wieder plötzlich wach. Sie schlafen schlecht und sind tagsüber völlig übermüdet. Sogenannte Schlafapnoiker riskieren nicht nur einen oft tödlichen Sekundenschlaf beim Autofahren, sondern auch Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes oder Impotenz.

Verständliche Medizin, kurzgefasst

Verständliche Medizin – „Schnarchen und Schlafapnoe“
Wann: 25. Oktober 2017, 17:30 uhr
Wo: Rathaus, Stadtverordnetensitzungssaal, Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: frei

Unter dem Motto „Zurück zum gesunden Schlaf – Schnarchen und Schlafapnoe“ stehen in der Reihe „Verständliche Medizin“ am Mittwoch der Schlaf und mögliche Störfaktoren im Mittelpunkt. Die  Besucher erhalten wertvolle Einblicke in die Schlafdiagnostik und bekommen Tipps und Hinweise, wie sie nachts körperlich, geistig und akustisch wieder zur Ruhe kommen.

Millionen von Menschen schnarchen

Manchmal ist es nur ein lautes Atmen, was aus dem Schlafzimmer dringt, manchmal ein regelmäßiges Schnaufen und teilweise wird „ein ganzer Urwald abgesägt“ – in Deutschland schnarchen Millionen von Menschen jede Nacht. Das Schnarchen kann jedoch für den Partner eine Belastung darstellen. Durch den hohen Lärmpegel fällt das Ein- und Durchschlafen schwer.

Die Leistungsfähigkeit nimmt ab

Um ruhige Momente zu bekommen, wird der lärmende Partner angetippt oder aufgeweckt. Langfristig kann sich auch eine Schlafapnoe entwickeln. Bei dieser wird mehrfach pro Nacht die Luft angehalten und die Atemwege verengen sich. Der Atemreflex wird so stark, dass die betroffene Person aufwacht. Ihr Körper ist durch den gestörten Schlaf tagsüber nicht mehr leistungsfähig, zeigt Konzentrationsstörungen und im schlimmsten Fall kommt es zum sogenannten Sekundenschlaf. Spätestens dann ist es an der Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

Aus dem Schlaflabor

Was Betroffene beim Experten erwartet, ist ebenfalls Gegenstand der Veranstaltung am Mittwoch. Die geladenen Referenten erklären, wie normales und gefährliches Schnarchen unterschieden werden können, wie die Diagnostik unter anderem im Schlaflabor durchgeführt wird und welche Möglichkeiten es gibt, den Schlaf wieder erholsam zu erleben. Auch für Fragen der Besucherinnen und Besucher stehen die Experten gerne zur Verfügung.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!