Hapa-Zome ist eine Technik aus Japan. Dabei werden Stoffe bedruckt ohne Farbe zu verwenden. Pflanzenteile wie Blätter und Blüten werden dabei auf Stoff gepresst.

Bei Hapa-Zome wird Pflanzenmaterial direkt glatt auf dem Stoff arrangiert und mit Hammerschlägen bearbeitet. Mit den Hammerschlägen wird die Farbe aus Stengeln und Blättern auf und in den Stoff übertragen.

Fasanerie, kurz gefasst

Greet, Meet + CreateNatur-Erleben für Singles ab 30+
Wann: Donnerstag, 4. April 2019, zwischen 17:30 und 19:30 Uhr
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: 25,00 Euro – bitte anmelden bei Scarlet Adrian, Telefon  (0611) 4090393

Der Untertitel der Veranstaltung trifft es auf den Kopf. Bei Blütenkunst mal anders denken viele erst einmal daran, Blüten, Grün und andere Accessoires kunstvoll zusammen zu stecken. Auf den Gedanken, dass aus Blüten, Blättern, Samen … Drucke entstehen, denken die Wenigsten. Ein Irrglaube. Bei der aus dem japanischen übernommenen Technik geht es genau darum. Die Teilnehmer des Workshops lassen den Arbeitstag bei einem Getränk ausklingen und lernen die japanische Blütenkunst kennen – Blüten, Samen, Stengel werden frei auf Stoffen arrangiert. Die Flüssigkeiten aus Blüten und Blättern mit einem Hammer auf den Stoff geklöppelt. Es entsteht Kunst: Blütenkunst. Die Teilnehmerzahl beschränkt sich auf sechs bis zehn Teilnehmer.

Natur erleben

Zusammen in die Natur zu gehen liegt bei der auf Naturmaterialien beruhenden Technik nicht fern – und Sie werden nach dem Great, Meet + Create die Natur mit anderen Augen sehen. Dazu brauchen Sie nicht mehr als etwas Mut und die Bereitschaft sich darauf einzulassen. (Foto: Thomas Rousing / CC-BY-SA 2.0 / Flickr)

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!