Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

/* */
Den Drahtesel richtig kennzeichnen – Individueller geht es nicht. Bild: Ralf Brinkmann

Fahrradcodierung in Wiesbaden, die Adresse fürs Rad

Ist Ihr Fahrrad fit für den Frühling. Sind die Felgen geputzt… und das Rad hinreichend gegen Diebstahl geschützt. Die Polizei Westhessen unterstützt sie dabei auch in diesem Jahr dabei. Am 17. April gibt es in Wiesbaden wieder die Möglichkeit, sein Rad codieren zu lassen.

Volker Watschounek 3 Wochen vor 0

E-Bikes machen das Rennen, nicht nur unter Nutzern, sondern auch Dieben. Sichern Sie Ihr Rad durch mit der Fahrradcodierung.

Das Rad ist weg: Es ist das Horrorszenarium und trotzdem sind viele Räder nicht ausreichend durch die Fahrradcodierung gesichert. Bleibt zu hoffen, dass Ire Vorfreude nicht getrübt wird, – und die geplante Fahrradtour am Rhein entlang nicht zu einem Fiasko wird.

Sicher unterwegs, kurz gefasst

Fahrradcodierung – Sicherheit rund um das Fahrrad
Wann: Mittwoch, 17. April 2024, zwischen 13:00 und 17:00 Uhr
Wo: 4. Polizeirevier, Dresdener Ring 67, 65191 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: kostenlos

Um Anmeldung per Mail unter svo.prev04.ppwh@polizei.hessen.de wird gebeten.

Nach einem leckeren Gläschen Wein kommt man zurück zum abgestellten Fahrrad, möchte nach Hause fahren – und das Rad ist weg. Man stellt sich die Frage, Habe ich es hier oder doch woanders abgestellt, hat es jemand weggestellt? Schnell kommt die Gewissheit: Das Fahrrad ist weg. Was bleibt, ist der Gang zur Polizei, Anzeige erstatten und der Heimweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Rund 50000 Fahrräder werden jedes Jahr gestohlen, – nur zehn Prozent aller Diebstähle werden laut Polizeistatistik aufgeklärt.

Fahrrad schützen

Der richtige Schutz des eigenen Fahrrads beginnt vor dem Abschließen und Anketten. Jeder Fahrradbesitzer sollte alle wichtigen Informationen zum Fahrrad notieren und an einem sicheren Ort aufzubewahren. Ganz Sorgfältige führen einen Fahrradpass wie den Kfz-Schein des Autos immer bei sich. Darin stehen Daten wie Name, Rahmennummer oder die bei der Codierung vergebene Nummer. Mit diesen Daten gestohlene und gefundene Fahrräder schnell dem rechtmäßigen Besitzer zuordnen.

Viele Händler stellen beim Fahrradkauf einen vom Hersteller oder polizeilichen Fahrradpass aus. Käufer sollten gezielt danach fragen, rät die Polizei.

Schon ganz einfache Mittel reichen, um Fahrräder vor Langfingern zu schützen. Ein geeignetes Schloss zum Beispiel, mit dem das Rad fest angeschlossen werden kann und eine individuelle Kennzeichnung.

– Gerhard Klotter, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention

Die Fahrradcodierung enthält die meisten Daten. Neben der Fahrradnummer / Rahmennummer werden dabei Gemeindeschlüssel, Straßenschlüssel, Hausnummer und Initialen erfasst. Anhand der amtlichen Schlüsselzahlen von Fundämtern und Polizeidienststellen lässt sich der Code schnell  entschlüsseln. Selbst wenn ein Fahrrad nicht in der Sachfahndung notiert ist und nicht zwingend zum Dieb führt, kann ein Fahrrad dank Codierung zumindest der Wohnanschrift des Eigentümers zugeordnet werden.

Den Drahtesel richtig kennzeichnen – Individueller geht es nicht. Bild: Ralf Brinkmann
Den Drahtesel richtig kennzeichnen – Individueller geht es nicht. Bild: Ralf Brinkmann

Fahrradcodierung

Sie sind angetan von der Möglichkeit das Fahrrad codieren zu lassen – fragen sich, wo das möglich ist. Gerne wird hier auf den Fachhandel verwiesen. Keiner kenne sich da besser aus. Dass das Rad gleich dort codiert werden könne, ist aber ein Trugschluss. Eine gute Anlaufstelle ist die Polizei, die nächste Polizeidienststelle in ihrer Nähe: oder einfach Wiesbaden lebt! Hier finden Sie den passenden Hinweis, etwa den nächsten Termin, siehe oben.

Weitere Termine

Mittwoch, 17.04.2024, 13.00 – 17.00 Uhr: 4. Polizeirevier, Dresdener Ring 67, 65191 Wiesbaden-Bierstadt
Anmeldung unter svo.prev04.ppwh@polizei.hessen.de

Dienstag, 14.05.2024, 13.00 – 17.00 Uhr: 1. Polizeirevier, Bertramstraße 3, 65185 Wiesbaden
Anmeldung unter svo.prev01.ppwh@polizei.hessen.de

Donnerstag, 23.05.2024, 13.00 Uhr – 17.00 Uhr: 3. Polizeirevier, Willy-Brandt-Allee 2, 65197 Wiesbaden
Anmeldung unter svo.prev03.ppwh@polizei.hessen.de

Mittwoch, 12.06.2024, 13.00 – 17.00 Uhr, 5, Polizeirevier, Rathausstr. 63, 65203 Wiesbaden-Biebrich
Anmeldung unter svo.prev05.ppwh@polizei.hessen.de

Mittwoch, 25.09.2024, 13.00 Uhr – 17.00 Uhr: 2. Polizeirevier, Kostheimer Landstraße 36, 55246 Mainz-Kostheim
Anmeldung unter svo.prev02.ppwh@polizei.hessen.de

Foto oben: ©2017 Ralf Brinkmann

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie unter www.polizei.hessen.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.