Vielen runden Bildern liegt ein Quadrat zugrunde und auch das Diptychon ergibt zusammengelegt wieder ein Quadrat, s Kunte.

Der Titel der Ausstellung „Farbe2“ kann nach Angaben von Dörte Kunte auf zweifache Weise interpretiert werden: Im mathematischen Sinne bedeutet Farbe2 Farbe x Farbe = Viel Farbe; und visuell betrachtet werden in dieser Ausstellung fast ausschließlich Quadrate gezeigt – von groß bis klitzeklein.

Ausstellungen im Rathaus, kurz gefasst

Farbe2 – Farbe im Quadrat Werkschau von Dörte Kunte
Wann: 5. bis 18. Oktober 2019
Wo: Rathaus, Foyer, Schloßpl. 6, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Öffnungszeiten: montags bis freitags 7:00 bis 18:30, samstags 9:00 bis 15:00 Uhr, sonntags geschlossen
Eintritt: frei

Am Samstag, 12. Oktober, findet um 12:00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt.

Kunte hat in ihrer Ausstellung dem Thema Fluid Painting/Acrylic Pouring ein eigener Bereich gewidmet. Bei dieser Technik wird flüssige Farbe auf die Leinwand gegossen und dann mittels Föhn über die Leinwand getrieben. Durch anschließendes Flambieren mit einer Art Bunsenbrenner entsteht die ausdrucksstarke Zellstruktur.

80 Schichten Farbe

Doch auch wenn die Farbe die treibende Kraft in Kuntes künstlerischem Schaffen ist, nimmt die Arbeit mit plastisch geformten Oberflächen einen hohen Stellenwert ein. Ausgehend von einem dreidimensionalen plastischen Untergrund setzt sie in ihren Bildern meist Acryl- und Ölfarben gleichzeitig ein. Bitumen, Spachtelmassen, Beton, Dinge des täglichen Lebens und viele weitere Materialien ergänzen den Bildaufbau. So entsteht Schicht für Schicht ein Kunstwerk und weist zum Schluss nicht selten 60 oder 80 Schichten auf. Typisch ist die leuchtende und ausdrucksstarke Farbgebung.

Meister der Improvisation

Die Künstlerin verzichtet bewusst auf ein vorab festgelegtes Konzept. Vielmehr steht der Fertigungsprozess im Vordergrund. Die Farbe wird zum eigentlichen Motor der Bildfindung und die Bilder entwickeln sich aus sich selbst heraus. Für mich ist das Ziel von Kunst nicht, das Abbild von etwas zu schaffen, sondern etwas Neues zu erschaffen, sagt Kunte.

Zur Person Dörte Kunte

Aus Bremen stammend, studierte die Künstlerin in Trier und arbeitet seit rund 30 Jahren als Designerin. Seit etwa 2003 wirkt Kunte auch als Malerin. 2010 eröffnete sie ihr eigenes Atelier in der Waldstraße in Wiesbaden. Dort bietet sie auch Malkurse in freier experimenteller Malerei an.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Künstlerin finden Sie online unter www.doerte-kunte.com.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!