Suzi Quatro war eine Frau, kaum größer als ihre Bassgitarre. Ein wildes Mädchen mit  Plateauschuhen in Lederjumpsuit. Eine famose Bandleaderin: die erste Rock-Instrumentalistin mit Star-Attitüde.

All my life I wanted to be somebody and here I am! I know what I got and there ain’t nobody take it away from me! So let me tell you what I am!, heißt es in ihrem Lied Wild One. Pünktlich zu ihrem 70. Geburtstag hat der irische Regisseur Liam Firmager amerikanischen Rockgöre mit seinem Dokumentarfilm Suzi Q ein Denkmal gesetzt. Ein Film, der nicht laut genug sein kann, um gegen die Corona-Krise anzustimmen. Ein Film, mit dem sich die Caligarie-Filmbühne aus dem Würgegriff der Pandemie befreit.

Caligari Film Bühne, kurz gefasst

Dokumentarfilm – Suzi Q.
Wann:
 Mittwoch, 10. Juni 2020, 18:00 Uhr
Wo: Caligari Film-Bühne, Marktplatz 2, 65183 Wiesbaden (Anfahrt planen)
Eintritt: 7,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro

Eintrittskarten online unter wiesbaden.de oder bei der Tourist-Information. Die Kinokasse bleibt geschlossen.

Die legendäre Rocksängerin, Bassistin und Autorin Suzi Quatro war eine der ersten Frauen, die in der von Männern dominierten Musikwelt im Rock Erfolg hatte. Als sie 1973 ihre Erfolge feierte, definierte sie das Image der Frau im Rock`n`Roll völlig neu und wurde zur Inspiration für unzählige Künstlerinnen.

„Ich habe mich nie bewusst als weibliche Musikerin gefühlt, denn das Geschlecht ist mir egal, ich war nicht in der Frauenbewegung, wollte nicht zeigen, dass ein Mädchen das alles kann.“ – Suzi Quatro

Eine aus einfachen Verhältnissen in Detroit stammende Frau, die mehr als 50 Millionen Alben und Singles verkauft hat und nun mit 70 Jahren noch immer auf der Bühne steht. Vor Quatro gab es keine Rockmusikerinnen auf dem Cover der Fachpresse, und auch Bands wurden nur selten von Frauen angeführt.

Blick hinter die Kulisse

Das Porträt der Künstlerin von Liam Firmager blickt hinter die Kulissen des Musik-Business und begleitet Suzi Quatro bei ihrer Rückkehr in ihre Heimat nach Detroit. Es kommen Wegbegleiter wie Alice Cooper, Joan Jett, Deborah Harry, Cherie Currie, KT Tunstall, Tina Weymouth und andere zu Wort. (Foto: Suzi Q. Foto: Stefan Brending, CC BY-SA 3.0 de)

 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Caligari-Filmbühne finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!