Wenn Weltmeister und Pokalsieger auf dem Platz stehen, schlägt das Herz hoch. Wenn man dann noch gegen sie spielen darf…

Viele Fußball-Spieler tummelten sich am Freitagnachmittag auf dem Sportplatz „Am Spitzkippel“ in Sonnenberg, und der Bekannteste von ihnen war sicher Klaus Fischer. Mit 61 Jahren gab der Vizeweltmeister von 1982 mit zwei herausgespielten Toren eine super Leistung ab. Dass er in der zweiten Halbzeit mal eine Verschnaufpause auf der Bank einlegte …

Verschnaufpausen auf der Bank erlaubt

Zweimal 40 Minuten sind für manchen Senioren eine lange Zeit. Zweimal 40 Minuten – ja, fünf Minuten pro Halbzeit werden den Senioren beim Fußball altersgemäß erlassen – so auch am Freitagnachmittag, wo auch bei den Regeln beim Einwechseln nicht ganz genau hingeschaut wurde…

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Am Ende zählte die gute Sache. Die R+V Versicherung, Sponsor von Schalke 04, hatte die Traditionself von Schalke 04 nach Wiesbaden zum Spiel gegen den frisch gebackenen Wiesbadener Meister der Betriebssportgruppen Fußball eingeladen. Gleich zweimal liefen die Spieler begleitet von der D- und der G-Jugendmannschaft der Spvgg Sonnenberg auf dem Platz auf.

Gespielt wurden 2 Mal 40 Minuten, wie bei den Senioren üblich. Gewechselt wurde – auf Seiten der R +V Versicherung einmal komplett – sodass zumindest der harte Kern der Betriebssportgruppe spätestens am Montag davon berichten kann, einmal gegen Klaus Fischer & Co gespielt zu haben.

18 Tore und 2.000 Euro

Das Ergebnis war am Ende nicht so wichtig. Da war es nebensächlich, dass die erste Mannschaft am Ende den besseren Schneid gegen die Traditionself hatte. Aus dem 2:6 in den ersten 40 Minuten wurde am Ende ein 4:14. Für jedes geschossene Tor spendete die R+V Versicherung 100 Euro. Dass da am Ende 2.000 Euro auf dem Scheck stehen – aufgerundet – oder eben einmal 200 Euro für ein strittiges Tor, das erst nicht – oder dann doch gegeben wurde.

Verein Freudenschwimmer

Für alle Beteiligten war es ein schöner Nachmittag in Wiesbaden Sonnenberg, ein tolles Fest bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kunstrasenplatz des SpVgg Sonnenberg – mit Spiel, Spaß und leckerem gegrillten Würstchen – und einem glücklichen Spendenempfänger.

2.000 Euro, damit kann der Verein Freudenschwimmer wieder einigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer tiergestützten Therapie bei der Bewältigung ihrer Probleme helfen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!