Die Stiftung Kinderzukunft bringt auch dieses Jahr wieder Geschenke für bedürftige Kinder in entlegenen und ländlichen Gegenden in Osteuropa.

Seit 1995 ruft die Stiftung Kinderzukunft über alle Landesgrenzen hinweg auf, Weihnachtspäckchen für Kinder in Not zu packen. Mehr als 32000 Geschenke kommen so jedes Jahr zusammen. Zentral gesammelt werden sie mit dem Weihnachtspäckchenkonvoi nach Bosnien und Herzegowina, Rumänien sowie in die Ukraine gebracht. Dort werden die liebevoll gepackten Päckchen an Mädchen und Jungen in Kindergärten, Waisenhäusern, Schulen, Kliniken aber auch in Elendsvierteln der Städte und Dörfer verteilt. Jeder kann mitmachen: Singles, Senioren, Familien, Kindergärten, Schulen sowie Behörden und Betriebe.

Weihnachspäckchen abgeben

Das Stadtteilzentrum Biebrich in der Straße der Republik, ist auch in diesem Jahr wieder Abgabestelle. Bis zum  7. Dezember können Sie dort Päckchen abgegeben. Wer mitmachen will, befüllt einfach einen Schuhkarton oder ein DHL-Packset mit Geschenken, über die sich Kinder freuen. Beim packen sollten Sie darauf achten, dass Sie nur gereinigte oder neuwertige  Kuscheltiere, neuwertige Kleidung beziehungsweise Spielsachen oder/und Hygieneartikel und originalverpackte Süßigkeiten verschenken. Damit auf dem Transportweg nichts verloren geht, sollte der Karton in Geschenkpapier verpackt und das Paket verklebt werden. Ferner sollte ein Zeichen auf dem Paket darauf hinweisen, ob das Päckchen für einen Jungen oder ein Mädchen ist – und für welches Alter sich der Inhalt eignet. Auf der Website www.kinderzukunft.de finden Sie entsprechende Etiketten zum Beschriften und Ausdrucken. Das Päckchen kann bis Dienstag, 7. Dezember im Stadtteilzentrum Biebrich abgegeben werden.

Foto oben ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Mehr Informationen über die Stiftung Kinderzukunft finden Sie online unter www.kinderzukunft.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!