Wenn Vierbeiner ins Becken dürfen kommt einiges zusammen: Wiesbadens Freibad Maaraue hat seine Saison auch in diesem Jahr mit dem Hundeschwimmtag beendet.

Sabine Böhringer, die Vorsitzende des Tierparks, freute sich sehr. Zusammen überbrachten vergangene Woche mattiaqua-Chef Thomas Baum und Badleiterin vom Freibad Maaraue Ilona Heimer der Vorsiztzenden eine Spende – für den Tierpark Kastel, welcher hauptsächlich durch Spenden und ehrenamtlichen Helfern betrieben wird.

„Hund im Freibad“

Am Aktionstag „Hund im Freibad“ der im September auf der Maaraue stattgefunden hatte, wurde über den Eintrittspreis, der pro Fuß und Pfote 0,50 Euro betrug, Geld für den Tierpark Mainz-Kastel, im Biotop Petersberg, gesammelt. Der Eigenbetrieb mattiaqua freute sich über die vielen zahlreichen vier- und zweibeinigen Besucher, die eine stattliche Summe von 1.350,00 Euro brachten.

Mit der Spende finanziert der Tierpark nicht nur die Nahrungsversorgung und die Pflege der ca. 120 Tiere, sondern auch die Instandhaltung der Anlagen. Derzeit finden renovierungsarbeiten in den Gehegen statt.

Über den Tierpark Kastel

Der Tierpark Mainz-Kastel wird ehrenamtlich geführt und liegt im Biotop Petersberg, einer naturbelassenen Oase zwischen Industriegebiet und Autobahn. Er beherbergt Ziegen, Schafe, Ponys, Schildkröten, Gänse, Enten, Hasen, Hühner, Bienen, einen Schwan, ein Frettchen und eine Katze. Diese werden von einem hauptamtlichen Tierpfleger gepflegt.

Kinder können hier abseits von Stress und Verkehr auf einem kleinen Spielplatz spielen, mit Trampolin, Rutschen, Schaukeln, Kettcar, Bobbycar und Rollern. Eine Feuerstelle und eine Überdachung, sowie unsere Verkaufsstelle im Planwagen laden außerdem zum Verweilen ein

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!