Menü

kalender

März 2024
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Partner

Kontrollen der Stadtpolizei und Hessischen Polizei: Sicheres Wiesbaden. Beamten finden Drogen, Drogenfund.

Sicheres Wiesbaden: Null Toleranz bei Kontrollen!

Null Toleranz für Waffenkriminalität! Wiesbadener Polizei zeigt Muskeln: Kein illegaler Waffenfund bei intensiven Kontrollen in der Waffenverbotszone. Bürger können aufatmen – Sicherheit steht an erster Stelle!

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

Polizei handelt zeigt Präsenz und kontrolliert die Einhaltung der Waffenverbotszonen – ein Schritt, die Stadt sicherer zu machen.

(02.02.) Am Donnerstagabend durchleuchteten Wiesbadener Polizei und Stadtpolizei die Waffenverbotszone. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Zwischen 22:30 Uhr und 23:15 Uhr gab es keinen einzigen Fund von illegalen Waffen oder gefährlichen Gegenständen. Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger steht an erster Stelle!

Stadt und Polizei setzen weiter auf enge Kooperation, um die Erfolge zu sichern. Mit verstärkter Präsenz und regelmäßigen Kontrollen im Stadtgebiet bleiben sie am Ball, um ein sicheres Wiesbaden zu gewährleisten.

Präsenz – und Präventivstreifen in der Innenstadt

Bereits seit April 2011 werden besondere polizeiliche Maßnahmen in der Innenstadt der Landeshauptstadt Wiesbaden durchgeführt. Diese Maßnahmen wurden stetig fortentwickelt und mit zusätzlichen Maßnahmen in dem Projekt „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“ verankert. Mit der Nutzung von Synergieeffekten verschiedener Organisationseinheiten innerhalb der Polizei und der Stadt Wiesbaden wurden die Maßnahmen im gesamten Stadtgebiet erhöht. So ist/sind:

– dem 1. Polizeirevier wurden im August 2018 fünf zusätzliche Polizeivollzugsbeamte zugewiesen, um die Streifentätigkeit zu erhöhen
– zehn Polizeivollzugsbeamte in ziviler Kleidung wurden für die Maßnahmen „Gemeinsam Sicheres Wiesbaden“ freigestellt. Zielrichtung: Intensivtäter und Rädelsführer ermitteln und beweisgesichert festnehmen
– ein Koordinator für alle besonderen polizeilichen Maßnahmen in der Wiesbadener Innenstadt wird bereits seit 2018 eingesetzt. Er reagiert kurzfristig auf Lagephänomene und plant und koordiniert alle Einsatzmaßnahmen, auch in Abstimmung mit anderen Organisationseinheiten sowie der Stadtpolizei und der Kommunalen Verkehrspolizei. […]


Polizei nimmt Drogen-Sünder ins Visier!

(31.02) Mit strengen Kontrollen im Rahmen des Sicherheitskonzepts Sicheres Wiesbaden haben Mitarbeiter der Stadtpolizei mit Unterstützung von Beamten der Hessischen Bereitschaftspolizei am Dienstagabend für Recht und Ordnung gesorgt. Zusammen zeigten die Ordnungshüter in der Innenstadt und an anderen Hotspots Präsenz. Von 17.00 Uhr bis tief in die Nacht waren sie auf den Straßen unterwegs. Dabei nahmen sie 31 Personen gründlich unter die Lupe.

Bei den Maßnahmen ging es nicht zimperlich zu: Bei drei Kontrollen entdeckte die Polizei Betäubungsmittel. Deren Besetzter werden im Rahmen Ermittlungsverfahren zur Verantwortung gezogen. Damit setzt die Wiesbadener Polizei erneut ein klares Zeichen gegen Drogenkriminalität und zeigt, dass kein Vergehen unentdeckt bleibt.

Wiederholungstäter erwischt!

Besonders pikant ist die Tatsache, dass im Eingangsbereich einer Passage wieder größere Mengen Betäubungsmittel gefunden wurden. Die Beamten handelten umgehend und zeigen damit, dass sie konsequent gegen jeden Verstoß vorgehen.

Fazit: „Sicheres Wiesbaden“ wirkt!

Die Bevölkerung kann aufatmen, denn die Polizei ist entschlossen, die Sicherheit in Wiesbaden zu gewährleisten. Die gestrigen Kontrollen sind ein Schritt in die richtige Richtung, um die Stadt weiterhin lebenswert zu machen.


Sicheres Wiesbaden: Drogen im Fokus der Kontrollen

(Mitte. 16. Januar) Drogenfund in Wiesbaden. Am Montagabend waren Beamten der Polizeidirektion Wiesbaden und Beamten des Hessischen Polizeipräsidium in der Wiesbadener Innenstadt im Einsatz um gezielt Kontrollen durchzuführen. Die Aktion erstreckte sich von 17:00 Uhr abends bis 03:00 Uhr morgens und zielte darauf ab, die Sicherheit in der Landeshauptstadt zu gewährleisten.

Während der Personenkontrollen stießen die Beamten auf mehrere Fälle von illegalen Betäubungsmitteln. In einigen Fällen wurden darüber hinaus verdächtige Utensilien gefunden, die auf einen möglichen Drogenhandel hindeuteten. Dies führte zur Einleitung von Strafverfahren gegen mehrere Personen.

Widerstand: 22-Jähriger verletzt Polizisten leicht

Ein besonders brisanter Vorfall ereignete sich, als ein 22-jähriger Wiesbadener, der in der Waffenverbotszone kontrolliert werden sollte, versuchte zu fliehen. Dabei verletzte er zwei Polizisten leicht. Der junge Mann wurde schließlich gestellt, und bei der Durchsuchung wurden nicht nur Drogen, sondern auch Beweismittel für einen möglichen Handel sichergestellt. Gegen ihn wurden gleich zwei Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

Die verstärkten Kontrollen im Rahmen von Sicheres Wiesbaden tragen dazu bei, die Sicherheit in der Stadt zu erhöhen und gegen Straftäter vorzugehen.

Archivfoto oben @2020 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Die Internetseite der Stadtpolizei finden Sie unter  www.wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.