Farbe muntert bekanntlich auf. Die in die Jahre gekommene Fassade des Toilettenhäuschens auf dem Kinderspielplatz Blücherplatz ist kaum wiederzuerkennen.

Wo vorher unschöne Schmierereien die Wände verschandelten, bereichern jetzt bunte Farbtupfer das Erscheinungsbild. Verantwortlich für diese farbenfrohe Aktion ist eine Kindergruppe der benachbarten Kindertagesstätte Roonstraße, die engagiert und tatkräftig – im wahrsten Sinne des Wortes – Hand angelegt hat.

Handabdrücke für die „Ewigkeit“

Nachdem die Fassade des Toilettenhäuschens zuvor von zwei Spielplatzbetreuern mit weißer Farbe grundiert wurde, konnten die Kinder loslegen. Mit Farbe und Pinsel bewaffnet, rückten die kleinen Nachwuchskünstler im Alter zwischen drei und sechs Jahren in Begleitung ihrer Erzieherinnen mutig an. Mit viel Spaß und Freude machten sie sich an die Arbeit, die weiße Wand des Toilettenhäuschens mit farbigen Handabdrücken zu verschönern.

„Unser vorrangiges Ziel ist es, möglichst vielen Projektteilnehmern in eine sozialversicherungspflichtige Anschlussbeschäftigung zu verhelfen. Wenn es darüber hinaus noch gelingt, kleine Verschönerungen im Stadtviertel zu erzielen und Kooperation vor Ort zu fördern, freut uns das.“ – Detlev Bendel, Wirtschaftsdezernent

Angestoßen wurde diese Verschönerungsaktion im Rahmen des Arbeitsmarktprojektes Spielplatzbetreuung, das von der Beschäftigungsförderung im Amt für Wirtschaft gesteuert und finanziert wird. Das Projekt ist eines von mehreren Arbeitsmarktprojekten, die alle darauf abzielen, Menschen aus der Arbeitslosigkeit in Wiesbadener Betriebe zu vermitteln. Gleichzeitig wird ein Zusatznutzen für die Stadtbevölkerung erzielt. So stellt die Betreuung von Kinderspielplätzen keine kommunale Pflichtaufgabe dar, wird im Rahmen des Arbeitsmarktprojektes jedoch als zusätzliche Leistung angeboten.

 „In Anlehnung an die 20 Heimatländer unserer Kinder entstand die Idee, neben den Handabdrücken der Kinder das Wort ‚Hallo‘ in unterschiedlichen Sprachen an die Wand zu schreiben.“ – Josephine Jajan-Hübscher, Leiterin der Kindertagesstätte.

Umgesetzt wird das Projekt von den BauHaus Werkstätten Wiesbaden, die durch den Projektkoordinator Klaus Wulf auch den Kontakt zur benachbarten Kindertagesstätte Roonstraße herstellten. Die Kindertagestätte ist in Trägerschaft des Internationalen Bundes und wird von 45 Kindern aus rund 20 unterschiedlichen Heimatländern besucht.

Da der Kinderspielplatz Blücherplatz mehrmals pro Woche von den Kindergartenkindern zum Tollen und Toben genutzt wird, bleibt diese Aktion bei den beteiligten Kindern in sichtbarer Erinnerung.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!