Carpe diem! Nutze den Tag und lasse Dich auf die Geschichte der Römer ein. Schon die alten Römer wussten: „Non scholae, sed vitae discimus“.

„Nicht für die Schule lernen wir, sondern fürs Leben.“ Und da ist es für jeden interessant zu erfahren, wie die Römer etwa nach Wiesbaden kamen, welche Zeugnisse aus dieser Zeit bis heute bestehen.

sam – Stadtmuseum am Markt kurzgefasst

Aktuelle Ausstellungen: „sam bei den Römern“, „sam im Mittelalter“
Wann: Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. August 2017, von 9:00 bis 15:00 Uhr
Teilnahme: 5,00 Euro
Wo: sam – Stadtmuseum am Markt, Marktpl. 3, 65183 Wiesbaden

Da jeweils maximal 20 Kinder teilnehmen können, empfiehlt es sich, sich anzumelden. Es zählt der Eingang der Anmeldung per E-Mail unter stadtmuseum@wiesbaden.de.

Das sam – Stadtmuseum am Markt lädt in der letzten Ferienwoche Kinder ab sechs Jahren dazu ein, sich kindgerecht in Workshops mit Geschichte zu beschäftigen. Erst stehen die Römer und dann das Mittelalter im Fokus. Treffpunkt ist jeweils vor dem Eingang des Stadtmuseums am Marktkeller.

Römertag im sam

Am 8. August lautet das Motto „Römertag für Kinder – ganz praktisch“. Die Teilnehmer im Alter von sechs bis zehn Jahren erforschen mit der Museumspädagogin die Sammlungsstücke aus der Römerzeit. Dabei gibt es viele Fragen zu klären: Wieso hat der Römerhelm eine solche Delle? Wo stand der große Pfahl aus Holz? Wer kennt sich bei den römischen Göttern aus? Hatten die alten Römer schon Shampoo und Duschgel? Danach geht es um Kunst und Handwerk und die Kreativität der Kinder: Öllämpchen und/oder Mosaiken werden hergestellt und dürfen mit nach Hause genommen werden. Begleitpersonen sind sehr willkommen.

Wiesbadens Wurzeln sind in Sonnenberg

Um das Mittelalter in Wiesbaden geht es am 9. August. Dieses Angebot heißt „Wiesbaden im Mittelalter – mit Ausflug auf die Burg Sonnenberg“. Die Museumspädagogin durchforscht mit den Kindern das Stadtmuseum nach mittelalterlichen Objekten: Wer wissen will, wie sich eine Dame in dieser Zeit standesgemäß gekleidet hat und wie sich ein Trinkhorn anfühlt, der sollte vorbeikommen.

Fragen udn Antworten

Wann war überhaupt das Mittelalter? Wo stand ein mittelalterliches Kloster in unserer Stadt und welche Sage gibt es noch heute über einen geheimnisvollen unterirdischen Gang? Welchen niedlichen Namen trägt eine tödliche Kriegsaxt der Franken? Was pikste die Pferde der Ritter richtig fies in die Flanken? Wieso war die Fahne vom Uhrturm aus Metall? Wenn diese Fragen geklärt sind, geht es per Bus zur Burg Sonnenberg, die im Mittelalter gebaut wurde. Dort werden der Burggraben, der Palas und die Reste vom Bruderturm angeschaut. Dann geht es hinauf in den Bergfried. Dieser Workshop eignet sich für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Begleitpersonen sind wegen des Ausflugs unbedingt erwünscht.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!