Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

/* */
Die Anstrengung hat sich gelohnt. Insgesamt 11 Krankenpflegehelfer (KPH) und 13 Operationstechnische Assistenten (OTA) des Bildungszentrums an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden nahmen ihre Zeugnisse in Empfang.

Krankenpflegehelfer: Hochqualifiziert durchstarten

Die Anstrengungen haben sich gelohnt. 11 Krankenpflegehelfer (KPH) und 13 Operationstechnische Assistenten (OTA) haben vergangene Woche ihre Zeugnisse in Empfang genommen und ihr bestandenes Examen gefeiert.

Redaktion 5 Jahren vor 0

Vorbei sind die Zeiten, als Krankenpfleger wenig verdient haben. Vilele Kliniken bieten inzwischen ein hohes Einstiegsgehalt und gute Chancen für eine Übernahme, denn Pflegekräfte sind Mangelware.

Die 11 Krankenpflegehelfer und 13 Operationstechnische Assistenten dürfen sic h freuen. Auf dem Arbeitsmarkt werden sie heiß umworben. So wundert es niemanden, dass von den examinierten Krankenpflegehelfern 10 bereits  einen Arbeitsvertrag in der Tasche haben. Sie bleiben alle an den Helios HSK. Zwei werden eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger im Helios Bildungszentrum anschließen. Sie profitieren von einer Betriebsvereinbarung der Helios HSK, mit der sie während der weiterführenden Ausbildung ihr KPH-Gehalt erhalten und sich so – finanziell abgesichert – weiter qualifizieren.

„Ich freue mich sehr über Ihre tollen Leistungen und wünsche Ihnen einen guten Start in Ihr Berufsleben. Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben und unterstützen in einem sehr wichtigen Bereich unserer Gesellschaft.“ – Sandra Henek, Geschäftsführerin der Helios HSK Wiesbaden

Auch alle OTAs starten nach ihrer dreijährigen Ausbildung nahtlos in das Berufsleben. Alle haben bereits Anstellungen in den Helios HSK oder kooperierenden Krankenhäusern. OTAs sind hochspezialisierte Mitarbeiter im Operationssaal. Sie sind verantwortlich für die Vor- und Nachbereitung operativer Eingriffe, assistieren dem Chirurgen während der Operation und betreuen den Patienten danach.

„Sie haben in Ihrer Ausbildung viel gelernt und mit dem Examen bewiesen, dass Sie Ihr Wissen abrufen und anwenden können. Darauf sind wir sehr stolz! Sie haben beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Zufriedenheit damit.“ – Regina Ludy, Leiterin des Helios Bildungszentrums:

Auch die Lehrerinnen und Lehrer des Helios Bildungszentrums sind stolz und freuen sich über die Erfolge ihrer Auszubildenden. Das Bildungszentrum an den Helios HSK bildet verschiedene Berufe im Gesundheitswesen aus. Ab April 2020 werden in einem neuen generalistischen Ausbildungsgang Pflegefachleute und Pflegefachleute mit dem Schwerpunkt Kinderheilkunde sowie Krankenpflegehelfer, Operationstechnische Assistenten und Hebammen ausgebildet.

Die Anstrengung hat sich gelohnt. Insgesamt 11 Krankenpflegehelfer (KPH) und 13 Operationstechnische Assistenten (OTA) des Bildungszentrums an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden nahmen ihre Zeugnisse in Empfang.

Die Anstrengung hat sich gelohnt. Insgesamt 11 Krankenpflegehelfer (KPH) und 13 Operationstechnische Assistenten (OTA) des Bildungszentrums an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden nahmen ihre Zeugnisse in Empfang.

Informationen zu den angebotenen Ausbildungsberufen, Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren gibt es an der Schule für Gesundheitsberufe an der Helios HSK bei Regina Ludy unter der Telefonummer +49 611 – 43 2844.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Dotzheim lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Bildungszentrum finden Sie unter www.helios-gesundheit.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann