Zum dreizehnten Mal wurde im Elefant Fastnacht in der Kneipe gefeiert. Mit dabei viele bekannte Gesichter aus den vergangenen Jahren, etwa die Playback Sisters und Lisbeth Labermeier.

Die Eckkneipe Zum Elefant in der Walramstraße zählt zu den ältesten Kneipen Wiesbadens. Seit 13 Jahren hält sie die Tradition der Kneipensitzung aufrecht.  Leider finden immer weniger Sitzungen dieser Art statt, aber bereits nach dem 11. närrischen Jubiläum im Jahre 2017 war den Wirten klar: wir machen weiter mit der Kneipensitzung.

Elefantenballett, Chor und gemischte Playback Sisters

Diese Kneipensitzung im Elefant wurde nur von Freunden und Stammgästen aus dem Elefanten gestaltet und unterstützt. Es traten keine bezahlten Aktive, nur Wiesbadener Eigengewächse und Amateure auf. Der Elefant hat es geschafft, ein Elefantenballett und einen Elefantenchor zusammenzustellen. Eine bunte Show boten die gemischten Playback Sisters, die bereits in den alten Tagen der Kneipenfastnacht entstanden waren. Gemeinsam mit der Wirtin Alex organisierten sie bisher auch alle Elefanten-Sitzungen.

Lauter bekannte Gesichter auf der Bühne

Auch in diesem Jahr traten wieder Freunde der Eckkneipe auf, so zum Beispiel Stefan Fink als Lukas der Lokomotivführer, Hilde Labermeier alias Ute Lisbeth Schreiner und die gemischten Playback Sisters. Herbert Zindel mimte Wolle Petry, Kevin Raupach erzählte dem Publikum von seinen Markterlebnissen. Bekannt, aber noch nie dabeigewesen war Gunter Raupach als Bischof Williges. Der Kolping Caruso Günny Hübner startete die Kneipensitzung gesanglich und ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, als Moderator durch das bunte und stimmungsvolle Progamm zu führen. Spezielle Unterstützung gab es auch in diesem Jahr wieder von den Sitzungspräsidenten der Spinner Markus Friedrich und der lustigen Löffler Jürgen Zobuss.

 

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bilder: Carsten Simon

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!