Glatteis und Eisglätte behindert am Morgen im gesamten Rhein-Main-Gebiet den Bus- und Bahnverkehr. Im Vergleich zu 7:00 Uhr normalisiert sich die Situation langsam.

Eisglätte: Weihnachtsmärkte öffnen später

Wiesbaden. 11:36 Uhr. Der Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz, der Kindersternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz und die Winterstubb auf dem Mauritiusplatz bleiben am Montag, 19. Dezember, vorerst bis 13 Uhr wegen der Wetterlage geschlossen.

Busse fahren wieder

Wiesbaden, 9:00 Uhr. Wiesbadens Mobilitätsdienstleister ESWE Verkehr musste wegen des Glatteises am heutigen Montagmorgen, 19. Dezember, den Busbetrieb vorrübergehend einstellen. Zwischen 3:00 und 6.30 Uhr fuhr kein Bus mehr raus. Wegen der vereisten Straßen sei es zunächst nicht möglich gewesen, die Busse auf die Straßen zu schicken. Dank des unermüdlichen Einsatzes der Streudienste konnten die ersten Fahrzeuge ab 6:30 Uhr den Betrieb wieder aufnehmen. Allerdings ist noch den ganzen Vormittag über mit teilweise erheblichen Verspätungen und Ausfällen zu rechnen,“ fasst ESWE-Verkehr-Pressesprecher Micha Spannaus die morgendliche Lage zusammen. Wer sich mit dem Auto auf die Straße wagte, hatte die Einsicht aller anderen Verkehrsteilnehmer. Und wenn es dann doch schepperte, blieb es in der Regel bei Blechschäden.

Unwetterwarnung

Eisregen sorgt am Montagmorgen (19.12.22) in Wiesbaden und dem Rhein-Main-Gebiet dafür, dass die Straßen, vor allem die Nebenstraßen, spiegelglatt sind. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung vor Glatteis herausgegeben. Sie galt zunächst bis 7 Uhr, wurde aber um 6:33 Uhr bis 9 Uhr verlängert.

Foto oben ©2022 WetterOnline / Shutterstock

Weitere Wetternachrichten lesen Sie hier.

Informationen zu den Temperaturen in den nächsten Tagen finden Sie auf www.wetteronline.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!