Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Freudenberger Kerb

Das war die 89. Freudenberger Kerb

Zwei Jahre nach der Corona-Pause wurde bei der Freudenberger Kerb vom 26. bis zum 30. Mai beim Apfelwein- und Bieranstich, bei Festumzug und Partys – sowie dem Karneval im Sommer mit Fastnachtsprominenz viel geboten.

Redaktion 2 Jahren vor 0

Im Lockdown mit zahlreichen Einschränkungen war es im Mai eine Wohltat, Kerbeburschen und Kerbemädels wieder richtig Feiern zu sehen.

Die 89. Freudenberger Kerb 2022 war ein weiteres Highlight im wieder erwachten Wiesbadener Veranstaltungskalender. Sie vermittelte eine Ahnung davon, was in den nächsten Wochen und Monaten zu erwarten ist. Die hungrigen Gäste zeigten sich rundum zufrieden und begeistert von dem ausgewogenen Programm. Zusammen mit dem KCG Freudenberg feierten sie den 10. Geburtstag des Hessenlaubenplatzes in einem angemessenem Rahmen gefeiert.

Erst Apfelwein, dann Bier

Der Apfelweinanstich durch die Familie der Kelterei Heil mit dem Vorsitzenden des Schaustellerverbandes Wiesbaden, Jürgen Schürmann, und das setzen eines Zierapfelbaumes waren die Eröffnungsboten. Ein musikalisch umrahmter Abend sorgte für gute Stimmung im Biergarten auf dem Hessenlaubenplatz. Der Festplatz war schon am Nachmittag gut besucht, dass sich auch über die anderen Festtage zog. Zur offiziellen Eröffnung der 89. Freudenberger Kerb zog am Freitag die Kerbegesellschaft auf dem Festplatz ein. Mit dabei zum ersten Mal der Freubär,  das neue Maskottchen der Kerbegesellschaft. Mit dabei auch Dotzheims Ortsvorsteher Harald Kuntze, der es sich nicht nehmen ließ, nach dem Apfleweinanstich am Vortag traditionell das Bierfass anzustehen. Eher der erste Krug gefüllt werden konnte, waren elf Schläge nötig. Die verpatzte Fastnacht ließ grüßen und so war es Zeit für die Mallorca-Party, Die Spassrebellen und Party Mann Atze sowie Tim Toupet. Zusammen ließen sie das die Stimmung im Festzelt kochen.

Karneval im Sommer

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Sommer-Karnevals, das Beste aus Wiesbaden, Mainz und Köln.
Zur Eröffnung zog unter den Klängen des Narrhalla-Marsches die Stadtgarde Wiesbaden, der Freubär, die KCG Freudenberg und viele Abordnungen der Wiesbadener Fastnacht in das Festzelt ein. Der 1. Vorsitzende, Thomas Schreiner gab den Abend mit einem dreifach donnernden Helau frei. Hermann Preißig, der Moderator des Abends, konnte viele Akteure wie die Dotzheimer Dodo ́s, die Biebricher Waden, Jürgen Finkenauer, Thomas Neger und die Humbas, Klaus & Willi, sowie die Räuber aus Köln begrüßen.

Bildergalerie Freudenberger Kerb

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Der Kerbezug lockte am Sonntag dann viele Besucher an den Straßenrand der Siedlung Freudenberg, um den Umzugzu bestaunen, zu dem viele befreundete Vereine dem KCG die Aufwartung machten. Nach dem Umzug folgte im Festzelt ein kleines Konzert der Musikzüge. Am Kerbe-Montag hat der KCG Freudenberg traditionell zum Familien-Montag mit ermäßigten Preisen eingeladen. Highlight des Familientags auf dem Freuberg war der Zauberer Filou, der seine Gäste in der Hessenlaube zur Kinder-Kerb begrüßte – bevor gegen 22:44 Uhr das Feuerwerk den Abschluss der 89. Freudenberger Kerb einleitete.

Bild oben ©2022 KCG

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Freudenberg lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite zur 89. Freudenberger Kerb finden Sie unter www.freudenberger-kerb.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann