Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

Kräuterlimo ©20020 congerdesign auf Pixabay

Sommerliche Vielfalt im Bauerngarten

Der Bauerngarten bietet, was das Leben im Garten ausmacht. Wo das Auge hinblickt, blüht es. Wo die Nase riecht, duftet es. Obst und Gemüse laden zum Naschen ein. Das Rüstzeug für eine Kräuterlimo, erhalten Sie am 30. August in der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie.

Volker Watschounek 4 Jahren vor 0

Kräuter- und Pflanzenkunde kommen bei Kindern viel zu kurz. Auch Eltern fällt es im Bauerngarten schwer, zwischen schmackhaften Kräutern und Unkraut zu unterscheiden.

Wie lernen Kinder, eine gut schmeckende Wiesenlimonade zu kreieren? Wie lernen Sie Unkraut von Wildkräutern zu unterscheiden. Eine Möglichkeit bietet der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie. Naturpädagogen geben dort am Sonntag im Bauerngarten Einblicke in die sommerlicher Naturvielfalt.

Fasanerie, kurz gefasst

„Natur erleben“ – Sommerlicher Naturvielfalt
Wann: Sonntag, 30. August 2020, 11:00 bis 13:00 Uhr
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbade (Anfahrt planen!)
Treffpunkt: Haupteingang Fasanerie
Eintritt: 5,00 Euro + 2,0 Euro für Material
Anmeldung: per Mail an Kathrin.ammen@yahoo.de

Mit dem „richtigen Riecher“ und dem „feinsten Geschmack“ gehen die Teilnehmer auf Entdeckertour. Hierfür steht ihnen der Bauerngarten offen. Bevor es los geht, erhalten Sie einen Aufgabenblock, den es zu lösen gilt. Dabei steht das Wissen hinten an. Vielmehr geht es um künstlerische und schmackhafte Aufgaben. Zum Abschluss gibt es dann selbstgemachte Kräuterlimo und –Butter auf selbst gebackenem Brot. Das Angebot ist wetterunabhängig. Es eignet sich für die ganze Familie. Fünf bis 14 Teilnehmer ab 5 Jahren sind willkommen. Für Anmeldung und Rückfragen steht Kathrin Ammenhäuser aus dem Team der Fasanerie zur Verfügung. Einfach anmailen. Kathrin antwortet in der Regel schnell.

Tipps für die Kräuterlimonade

Sie möchten Ihre Limo selber machen. Nichts ist leichter als das. Gern genommene Geschmacksträger sind Giersch und Gundelrebe. Das gute daran, beide Kräuter müssen Sie nicht lange suchen,. Sie wachsen im Grunde vor ihrer Haustüre und finden in der Regeln wenig Beachtung. Viele zählen Giersch und Gundelrebe nämlich zu lästigem Unkraut – unter Kräuterfreunden aber sind sie ein echter Geheimtipp. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Zutaten für 1,5 Liter Wiesenlimonade

  • 1 Liter Apfelsaft
  • ½ Liter Mineralwasser
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Handvoll Gierschblätter
  • 2 Triebe der Gundelrebe (Blätter und/oder Blüten)
  • 1 Handvoll Blätter und Blüten von z.B. Schafgarbe, Löwenzahn, Gänseblümchen, Holunder, Wiesensalbei, Rotklee, …

So wird gemacht

  1. Giersch, Gundelrebe und die restlichen Wildkräuter im Mörser etwas quetschen
  2. Die Masse in ein Gefäß geben und mit Apfelsaft aufgießen
  3. Über Nacht ziehen lassen
  4. In einen Krug abseihen und die Pflanzenreste gut ausdrücken
  5. Mit Mineralwasser und Zitronensaft aufgießen

Bitte

Die Fasanerie bittet darum, auf eine Anreise mit dem Auto zu verzichten und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen sowie einen Mund-nasen-Schutz mitzubringen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Kohlheck lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie finden Sie unter fasanerie.net.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.