Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Heimat shoppen : Einkaufen in Wiesbaden

„Heimat shoppen“ am 10. und 11. September

Lokale Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister treten am am 10. und 11. September Amazon & Co energisch entgegen. Unter dem Titel „Heimat shoppen“ setze sie in der Wirtschaftsregion Wiesbaden ein Zeichen.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Belebte Innenstädte sind attraktiv. Wer lokal einkauft und Produkte aus der Region konsumiert, wählt kurze Wege und unterstützt den hiesigen Einzelhandel.

Gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen und Gewerbevereinen bringt die IHK Wiesbaden die lokalen Unternehmer für die Aktion Heimat shoppen zusammen. Mit an Bord sind Eltville am Rhein, Geisenheim, Idstein, Lorch am Rhein, Niedernhausen, Rüdesheim am Rhein, Taunusstein und Wiesbaden-Biebrich.

„Lebendige und vielfältige Innenstädte bereichern unsere Lebensqualität. Sie ziehen Besucher an und machen unsere Region auch für potenzielle Fachkräfte attraktiv. “ – Sabine Meder, Hauptgeschäftsführerin der IHK Wiesbaden

Mit der Aktion Heimat shoppen will die IHK Wiesbaden Aufmerksamkeit wecken und den Menschen vor Ort ein vertrautes Gefühl beim Shoppen zurückgeben. Das Erlebnis Innenstadt muss neu gestaltet und entdeckt werden.
Die Erfolgsgeschichte von Heimat shoppen hat im Jahr 2014 mit den ersten Aktionstagen in Nordrhein-Westfalen angefangen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Akteure und Unterstützer bundesweit. Damit hat sich die Aktion zur größten deutschen Imagekampagne für den Einzelhandel entwickelt.

„Zum ersten Mal holen wir das Konzept ‚Heimat shoppen‘ nun in die Wirtschaftsregion Wiesbaden. Gerade in der Krise ist es ein wichtiger Impuls für den Neustart des Lebens in den Innenstädten.“ – Sabine Meder, Hauptgeschäftsführerin der IHK Wiesbaden

Das Logo der Aktion auf Einkaufstauschen wird zum verbindenden Zeichen nach außen. Die IHK freut sich über die vielen kleinen und großen Events, die sich die Händler, Gastronomen, Gewerbevereine und Wirtschaftsförderungen haben einfallen lassen.

Schlaglichter auf die Aktionen

In Wiesbaden-Biebrich hat der Biebricher Gewerbeverein Touren mit der Touristikbahn THermine vorbereitet. Möglich ist auch ein Stopp am Weinstand mit einem Glas Wein oder ein Besuch bei Henkell Freixenet. Wer es sportlich mag, kann sich beim Fußballdart oder auf dem Bungee Trampolin ausprobieren. Ute Wehnert, die das Geschäft Teeperle führt, wird nach der Renovierung ihres Geschäfts die Wiedereröffnung feiern. Sie freut sich auf das Aktionswochenende: ‘Heimat shoppen‘ ist als Impuls zum Erleben und Einkaufen angedacht und soll damit in der Folge auch das Leben in dem Ort Biebrich als besonders lebenswert erscheinen lassen.

Idstein

In Idstein gibt es auch zwischen den Geschäften und Restaurants viel zu sehen und zu hören. So wird zum Beispiel Rudi Riese mit seiner Stelzen- und Radshow unterwegs sein und die Walking Band Evas Apfel sorgt für musikalische Highlights. Monika Flinner von Monika Flinner Schuhmode weiß wie wichtig die Aktion ist: Die letzten eineinhalb Jahre mit Pandemie und Lockdown waren für niemanden einfach, aber sie haben uns auch gezeigt, wie wichtig die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sind und wie schön es ist, mal in die Stadt zu gehen, um etwas Leckeres zu essen oder auch einfach nur einen guten Kaffee zu trinken. Da die großen Feste und Märkte aufgrund des Pandemiegeschehens immer noch nicht möglich sind, freuen wir uns umso mehr, mit der Aktion ‚Heimat shoppen‘ ein wenig Normalität in unser Idstein zu bringen. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Idstein und deren finanziellen Unterstützung, entstand ein kleines, aber feines Programm.

Rüdesheim

In Rüdesheim am Rhein beteiligen sich viele Akteure an der Aktion Heimat shoppen. Von touristischen Leistungsträgern wie Hotels und Touranbietern, über Weingüter bis zum klassischen Einzelhändler. Es gibt Rabattaktionen und ein großes Gewinnspiel. Franziska Feid, Wirtschaftsförderung & Standortmarketing Rüdesheim am Rhein, bringt es auf den Punkt: Bei uns ist die Mischung sehr vielfältig. Zu verdanken ist dies sicherlich der guten Zusammenarbeit der lokalen Vereine in denen sich die Gewerbetreibenden organisieren und beim Heimat Shoppen eng zusammenarbeiten. Mit der Aktion ‚Heimat shoppen‘ soll gemeinschaftlich ein Statement gesetzt werden, wie reichhaltig das Angebot für Kunden ist und wie wichtig der stationäre Handel auch heutzutage nach wie vor für Menschen aus Rüdesheim und der Region ist. Das Heimatshoppen soll Lust darauf machen, auch als Einheimischer Rüdesheim und seine zahlreichen Betriebe neu zu entdecken.“

Geisenheim

In Geisenheim werden die Besucher mit Riesling und Rabattaktionen empfangen. Viele Gewerbetreibende machen mit. Gerade Corona hat uns in Folge der Lockdowns deutlich gezeigt, wie öde und trostlos unsere Städte aussehen würden, sollte es den örtlichen Einzelhandel in den Innenstädten nicht mehr geben. Einkaufen vor Ort ist stets ein Erlebnis, ein Stück Lebens- und Heimatgefühl. Das Bummeln durch die Innenstadt oder jetzt auch ‚Heimat-Shoppen‘ genannt, muss wieder verstärkt Teil unserer Kultur und Gesellschaft sein. Es muss zur Selbstverständlichkeit werden!, so Geisenheims Bürgermeister Christian Aßmann.

Elltville

In Eltville freut sich das Team der Eltviller Wirtschaftsförderung darauf, das Wochenende dafür zu nutzen, den neuen Einkaufsratgeber: Regional – Bio – Fair: nachhaltig einkaufen und genießen mit vielen Betrieben aus allen Eltviller Stadtteilen zu präsentieren. Dazu veranstaltet die Stadt zum Beispiel ein Faires Familienfest mit einem Fair-Trade-Frühstück, einer nachhaltigen Stadtrallye und einem Kinderfest und -theater.

Am Samstag, 11. September laden wir gemeinsam mit dem Verein der Gewerbetreibenden Eltville aktiv von 11 bis 18 Uhr dazu auf den Platz der Deutschen Einheit ein, um diesen sonst wenig belebten Platz in der Innenstadt aktiv in das Heimat-Shoppen-Wochenende mit einzubeziehen. Und auch am Sonntag, 12. September, freuen sich die Eltviller Betriebe auf viele Besucher und Gäste, die im Rahmen der touristischen Öffnung in den Geschäften in der Altstadt ab 14 Uhr nach Herzenslust stöbern und shoppen können – und bedanken sich für jeden Einkauf mit einem Gutschein für einen Schoppen Wein. Denn Shoppen und Schoppen gehören in Eltville einfach zusammen!, sagt Barbara Lilje, Leiterin Amt für Wirtschaftsförderung, Kultur, Tourismus und nachhaltige Stadtentwicklung Eltville am Rhein.

Bild oben ©2021 Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der IHK-Wiesbaden finden Sie unter www.ihk-wiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.