Am Donnerstag zeichnete IHK-Präsident Dr. Christian Gastl die 14 besten Absolventen des IHK-Wirtschaftsführerschein im Präsidentenzimmer der Industrie- und Handelskammer aus.

752 Schüler aus 20 Schulen in Wiesbaden, dem Rheingau-Taunus-Kreis und Hochheim waren Anfang Januar im Staatstheater Wiesbaden in dem Projekt gestartet. 715 von Ihnen haben das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Als Lohn für Engagement und Leistungswille nehmen sie zum Start in die Sommerferien ihren IHK-Wirtschaftsführerschein mit nach Hause.

Klassenbester? IHK Bester!

Die IHK Wiesbaden feierte am Donnerstagnachmittag bereits den Abschluss der neunten Runde des bundesweit einmaligen Projekts, das die Ausbildungschancen von Jugendlichen der Haupt-, Real- und Gesamtschulen deutlich verbessert. Dabei hatte ein Wiesbadener Schüler die Nase vorn: Felix Riemann von der Werner-von-Siemens-Schule erreichte 99 von 100 möglichen Punkten und damit die mit Abstand beste Gesamtwertung.

„Die Schüler haben sich intensiver als die meisten anderen mit ihren Berufswünschen und der Wirtschaftswelt auseinandergesetzt – und sie haben Kompetenzen erworben, die Unternehmen von den Schulabgängern erwarten.“ – Dr. Christian GastI, HK-Präsident

Während den Lerneinheiten und Tests zum IHK Wirtschaftsführerschein wurde den Jugendlichen einiges abverlangt: Sie haben ein speziell für sie geschriebenes Wirtschaftsbuch durchgearbeitet, ein Bewerbungs- und Sozialkompetenztraining absolviert, sich über Berufsbilder informiert, vier Wochen lang täglich den Wiesbadener Kurier ausgewertet, ein Unternehmen besucht und schließlich beim Abschlusstest ihre Kenntnisse auf den Prüfstand gestellt. 715 von den gesatrteten konnten jetzt ihr Abschlusszertifikat oder eine Teilnahmebescheinigung entgegennehmen.

„Diese Dokumente werden in den künftigen Bewerbungsmappen Eindruck machen.“ Dr. Christian GastI, HK-Präsident

Eine Untersuchung der IHK hat im vergangenen Jahr gezeigt, dass jeder zweite Ausbildungsbetrieb in der Region den IHK-Wirtschaftsführerschein kennt – und bei immerhin mehr als jedem drittem Ausbildungsbetrieb das Zertifikat die Entscheidung beeinflusst, den Bewerber zum Vorstellungsgespräch einzuladen. Grundsätzlich sei der Ausbildungsmarkt für Jugendliche in der IHK-Region Wiesbaden gut. „Wir haben inzwischen mehr Ausbildungsangebote als Bewerber“, stellt Gastl fest. Auch aus diesem Grund werde die mangelnde Ausbildungsreife von Bewerbern für immer mehr Betriebe zum Problem.

Felix Riemann (Erstplatzierter mit 99 von 100 Punkten - ganz rechts im Bild), Carolin Hartmann von der Limesschule in Idstein sowie Erik Jan Bitter und Lena Habl, beide von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule in Wiesbaden. Matthias Bodenheimer von der Aartalschule in Aarbergen und Stella Braun von der Erich-Kästner-Schule in Wiesbaden. Carolina Heldt von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule, Nick Scheib von der Aartalschule, Maximilian Hauzel, Laura Bachschijan und Carolin Wulff, alle drei von der Freien Christlichen Schule, Amiira Hussein (nicht im Bild, da auf Klassenfahrt) und Defne Akkoyun von der Erich-Kästner-Schule sowie Alexander Sirotin von der Gerhart-Hauptmann-Schule, Wiesbaden. Bild: IHK

Felix Riemann (Erstplatzierter mit 99 von 100 Punkten – ganz rechts im Bild), Carolin Hartmann von der Limesschule in Idstein sowie Erik Jan Bitter und Lena Habl, beide von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule in Wiesbaden. Matthias Bodenheimer von der Aartalschule in Aarbergen und Stella Braun von der Erich-Kästner-Schule in Wiesbaden. Carolina Heldt von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule, Nick Scheib von der Aartalschule, Maximilian Hauzel, Laura Bachschijan und Carolin Wulff, alle drei von der Freien Christlichen Schule, Amiira Hussein (nicht im Bild, da auf Klassenfahrt) und Defne Akkoyun von der Erich-Kästner-Schule sowie Alexander Sirotin von der Gerhart-Hauptmann-Schule, Wiesbaden. Bild: IHK

Die Besten Drei

Die 14 besten Absolventen konnten neben ihrem Zertifikat ein hochwertiges Sachgeschenk entgegennehmen. Neben dem Erstplatzierten Felix Riemann konnten sich gleich drei Schüler über den zweiten Platz freuen. Sie haben alle mit einem Ergebnis von 95 Punkten abgeschnitten: Carolin Hartmann von der Limesschule in Idstein sowie Erik Jan Bitter und Lena Habl, beide von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule in Wiesbaden.

Auf den Plätzen

Den dritten Platz erreichten Matthias Bodenheimer von der Aartalschule in Aarbergen und Stella Braun von der Erich-Kästner-Schule in Wiesbaden. Unter den Bestplatzierten waren weiterhin: Carolina Heldt von der Sophie-und-Hans-Scholl-Schule, Nick Scheib von der Aartalschule, Maximilian Hauzel, Laura Bachschijan und Carolin Wulff, alle drei von der Freien Christlichen Schule, Amiira Hussein und Defne Akkoyun von der Erich-Kästner-Schule sowie Alexander Sirotin von der Gerhart-Hauptmann-Schule, Wiesbaden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!