Die Geschichte beginnt mit einer Holzpuppe, die sich nichts Anderes wünscht, als ein normaler Junge zu sein. Ihr Schöpfer wünschst sich nichts sehnlicher, als ein eigenes Kind.

Der Holzschnitzer Geppetto wünscht sich nichts sehnlicher als ein eigenes Kind. Eine Fee erfüllt ihn seinen Wunsch und so erweckt sie das Stück Holz zum Leben. Pinocchio kann gehen, sprechen und sogar tanzen! Was es allerdings bedeutet, ein richtiger Junge zu sein, muss er noch lernen. So schickt ihn Geppetto in die Schule.

Sommerfestspiele, kurzgefasst

Kindertheater: „Pinocchio“
Wann: 25. Juni bis 16. Juli – 10:00 Uhr und 15:30
Premiere: 25. Juni, 15:30 Uhr
Wo: Burg Sonnenberg,  (Karte + Navigation)
Eintritt: ab 9,50 Uhr

Weitere Vorstellungen 26., 27., 28., 29. Juni – 2., 8., 9., 15., 16. Juli – detailierte Informationen und Karten vorbestellen und kaufen können Sie im Internet unter www.sommerfestspiele-wiesbaden.de

Fuchs und Katze haben aber ganz andere Pläne mit dem kleinen Holzkopf und verkaufen ihn an den Zirkusdirektor. Er kann fliehen, aber nur, um sich dann im Schlaraffenland zum Esel zu machen. Und das Schlimmste ist, jedes Mal, wenn er lügt, wächst seine Nase!

Wird er es schaffen, seinen Vater aus dem Bauch des Wals zu retten und ein lebendiger Junge zu werden? Das und noch vieles mehr erwartet Sie auf der Freilichtbüh

Es spielen…

Pinocchio – Florian Gierlichs; Fuchs – Theresa Faßbender, Geppetto – Horst Krebs, Direktor/Wal/ Mann – Oliver Lemki, Fee – Claudine Tadlock; Katze – Patrick Twinem

Regie – Wolfgang Vielsack
Regieassistenz – Uta Kindermann
Kostüme & LayoutSusanne Müller
Illustration PinocchioJulian Pontzen

Hinweis

Aus Rücksicht auf die Schauspieler und die anderen Kinder wird darum gebeten, die Altersbeschränkung zu beachten (FSK 4). Natürlich liegt es in der Selbsteinschätzung der Eltern, ggf. auch schon jüngere Kinder mitzubringen. Das kuenstlerhaus43 weist jedoch darauf hin, dass „Tragekinder“ & Kinderwagenkinder nicht in den Zuschauerraum dürfen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!