Die Wahl der Preisträger beim Stadtwerke Award war nicht leicht. Keine Bewerbungen ist komplett durchgefallen. Umso erfreulicher, dass ESWE Versorgung dazu gehört.

Eine konsequente Ausrichtung an Kundenbedürfnissen und der feste Wille, die Zukunft unserer Stadt mitzugestalten: Die ESWE Versorgungs AG wurde am Mittwochabend für diese Zielsetzung belohnt. Der Wiesbadener Energiedienstleister wurde in Berlin im Rahmen der Euroforum-Jahrestagung Stadtwerke mit dem Bronze Stadtwerke Award 2019 ausgezeichnet.´

Die zweitägige Euroforum-Jahrestagung Stadtwerke gilt als wichtiger Branchentreff für die Führungsebene kommunaler Unternehmen. Hier treffen sich mehr als 300 Entscheider der Stadtwerkeszene aus ganz Deutschland.Die Tagung stand in diesem Jahr unter dem Motto Die Lebens- und Arbeitswelt von morgen!

 „Seit vielen Jahren haben wir uns kontinuierlich vom Stadtwerk alter Prägung zu einem modernen Energiedienstleister weiterentwickelt.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Gefragt waren dabei Strategien und Projekte, die die aktuelle und zukünftige Rolle der Stadtwerke neu definieren. Ansätze hierfür sind die Vernetzung mit und für die Kommune, Smart City-Lösungen, die Neudefinition kommunaler Daseinsvorsorge, die Nutzung moderner Arbeitsmittel und Methoden oder Projekte, bei denen die Bedürfnisse der Bürger besonders im Mittelpunkt stehen.

„ESWE stellt die Weichen für einen guten Umgang mit dem demografischen Wandel in der Lebenswelt von morgen.“ – Ingela Marré, Conference Director bei Euroforum Deutschland

ESWE Versorgung ging im Rennen um die prestigeträchtige Auszeichnung mit ESWE Familien ASSIST an den Start. Das Unterstützungssystem für alleinlebende Senioren und ihre Angehörigen wurde schließlich von der neunköpfigen Fachjury – darunter Prof. Dr. Peter Birkner, Honorarprofessor der Bergischen Universität Wuppertal sowie Stefan Sagmeister, Chefredakteur der Energie & Management Verlagsgesellschaft – unter mehr als 20 Bewerbungen mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

 „ESWE Versorgung setzt sich klare Ziele: Wir wollen kundenorientierte Energieprodukte und Dienstleistungen aus einer Hand für eine nachhaltige, vernetzte, digitale Zukunft gestalten.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Der Wiesbadener Energiedienstleister hat sich für die Zukunft deutliche Ziele gesetzt. So konzentriert sich ESWE Versorgung längst nicht mehr nur auf Gebäudetechnik und Hausanschlüsse. Immer mehr kümmert sich der Energiedienstleister auch um die Menschen in den Häusern.

Hier steht fest: Aufgrund der demographischen Entwicklung ist es für immer mehr Senioren selbstverständlich, dass sie im hohen Alter in ihrer Wohnung oder ihrem Haus leben bleiben, selbst wenn sie alleinstehend sind. Darum hat ESWE mit ESWE Familien ASSIST ein System entwickelt, das alleinstehenden Älteren oder Menschen mit Handicap zuhause unterstützt und ihnen Sicherheit innerhalb der eigenen vier Wände bietet.

„ESWE wandelt sich vom Versorger zum Fürsorger und wird das Leben seiner Kunden noch angenehmer machen. Das setzt unternehmerischen Mut voraus. Die Auszeichnung mit dem dritten Platz beim Stadtwerke Award zeigt, dass dieser Mut belohnt wird und wir auf dem richtigen Weg sind.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Die Komponenten Basisstation, Bewegungssensor und Haustürkontakt realisieren Stillstand und ungewöhnlich lange Ruhepausen im Haushalt eines alleinlebenden Seniors. In diesem Fall informiert das System zuvor festgelegte Personen (z. B. Familienangehörige) durch eine zugehörige Smartphone-App über die Situation. So können diese sofort reagieren.

Preisträger & Lösungen

ESWE – Mit „ESWE Familien ASSIST“ bieten die Wiesbadener ein Lösungspaket im Bereich des „Ambient Assisted Living“ (AAL) an, also ein System, das es älteren Menschen und Menschen mit Handicap ermöglicht, selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden zu leben.

Stadtwerke Heidelberg – Der Energie- und Zukunftsspeicher der Stadtwerke Heidelberg versteht sich als ein sichtbares Zeichen der Energiewende vor Ort. Das Projekt deckt alle Stufen der Wertschöpfungskette ab – von der Energieerzeugung über die Speicherung bis hin zum Verbrauch.

Stadtwerke Radolfzell – Im Jahr 2014 startete für die Stadtwerke Radolfzell GmbH ein Leuchtturmprojekt: die Errichtung und der Betrieb einer Nahwärmezentrale aus regenerativen Energiequellen zur Wärmeversorgung der Haushalte in in Radolfzell-Liggeringen.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!