Menu

kalender

Juni 2021
S M D M D F S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Partner

– Anzeige –

Lilli Marleen lebt! in Wiesbaden auf

Die Gastronomie wurde ausgebaut, das Pop-up Theater Marleen bekommt ein Zuhause. Das Einkaufszentrum hatte in Wiesbaden gefühlt immer einen schweren Stand. Seit dem Centermanager Robert Klemm für die Ryan Capital das Zepter führt, hat sich viel getan.

Berufsorientierung und Pubertät

Das Abitur und der Realschulabschluss sind gemeistert. Wie geht es weiter. Pandemie-geschuldet, fehlt vielen Schülern die Orientierung. Wiesbadens Jobnavi hilft weiter. Am 8. Juli stehen Experten im Rahmen einer Online-Berufs-Informationsveranstaltung Rede und Antwort.

Maskenpflicht im freien gekippt

In Wiesbaden kann des Mundschutz vom 21. Juni an häufiger in der Tasche gelassen werden. Die Stadt lockert die Corona-Regeln und hebt die Maskenpflicht in der Fußgängerzone, auf dem Bahnhofsvorplatz und im Bereich des Berufsschulzentrums auf.

Weitere Artikel laden

„Filme im Schloß“ zeigt „High Life“

„Filme im Schloß“ zeigt am 12. Juli in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung den Film „High Life“. Es ist der jüngste Film der französischen Filmemacherin Claire Denis. Darin führt sie die Akteure in unheimlichen Begegnungen an Körpergrenzen und kulturellen Tabus.

„Filme im Schloß“ zeigt „Lady Macbeth“

Auch wenn der große Shakespeare oft als Galleonsfigur herhalten muss, ist für manch Einen nicht mehr ausreichend Shakespeare drin. Das macht aber nichts. Die Programmreihe „Filme im Schloß“ zeigt am 14. Juni in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung das preisgekrönte Spielfilmdebüt „Lady Macbeth“.

Das Caligari zeigt „Moritz Daniel Oppenheim“

Er war der erste akademisch gebildete jüdische Künstler der Neuzeit und Isabel Gathof hat sein Leben dokumentiert. In der Veranstaltungsreihe „Rückblende – Film ab“ zeigt die Caligari Filmbühne am 11. Juni den Dokumentarfilm „Moritz Daniel Oppenheim“ aus dem Jahr 2018.

Frank Fischer präsentiert „meschugge“

Das Wort me|schug|ge ist ein aus dem Hebräisch-Jiddischen entnommenes Lehnwort und steht umgangssprachlich für verrückt. Ob Frank Fischer so meint wie er es ausspricht? Lassen Sie sich am 30. Mai überraschen – nach neun Monaten thalhaus-Abstinenz auf der Kleinkunstbühne im Nerotal.

Cold War: „Zwei Herzen, vier Augen“

„Filme im Schloß“ zeigt am 10. Mai in der FBW – im Schloss Biebrich den laut DIE ZEIT grandiosen Liebeskrieg „Cold War“. Der Film erzählt von der unbändigen Kraft der Gefühle, von einer Amour fou im Strudel der Zeit – ein Liebesfilm für die Ewigkeit.

Evi + das Tier: Sex & Quatsch & Rock n Roll

Diese Show ist anders. Miss Evi und Mr. Leu sind anders. Sie lassen Sie staunen, lachen, weinen und Anteil nehmen. Sie sind „schlichtweg grandios“ schreibt die Frankfurter Rundschau. Überzeugen Sie sich selbst, am 3. und 4. Mai im thalhaus Theater.

SVWW rutscht auf Platz vier

Auch im siebten Spiel kann Wiesbaden nicht in Jena gewinnen. Vier Spiele noch, vergeigen Hessens Fußballer nach der zwei Auswärtsniederlage in Folge wieder den Aufstieg. Nächster Gegner ist der 1. FC Kaiserslautern.

Weitere Artikel laden