Wagen 904, Wagen 945, Wagen 366 … sind Namen und Typbezeichnungen. Sie repräsentieren einen kleine Auswahl des Fuhrparks von ESWE Verkehr.

Wie in den vergangenen Jahren hat ESWE Verkehr auch im Frühjahr 2017 wieder den ÖPNV-Fuhrpark modernisiert und erweitert. Zu der neuen Busflotte zählen insgesamt 24 Fahrzeuge, davon zehn Gelenkbusse und 14 Solowagen, zum Teil in „Low-Entry“-Bauweise aus der gleichen Bau-Serie des Vorjahres.

Attraktiver und modernen Fuhrpark

Die Erneuerung des ESWE-Fuhrparks sei eine notwendige Reaktion auf die Fahrgastzahlenentwicklung der zurückliegenden Monate und werde trotz der aktuellen Projektentwicklungen zum emissionsfreien ÖPNV in Wiesbaden umgesetzt. ESWE Verkehr stelle somit auch für die nächsten Jahre einen attraktiven und modernen Fuhrpark für die Bürger der Stadt Wiesbaden zur Verfügung.

Einen Meter länger und eine „vierte Tür“

Bei zwei Fahrzeugen der diesjährigen neuen Gelenkbusse wird es eine Neuheit geben, auf die ESWE Verkehr besonders hinweisen möchte: Diese Fahrzeuge des Typs „Evobus Lion’s City GL“ verfügen über eine vierte Tür am Ende des Busses. Darüber hinaus ist dieser Fahrzeugtyp mit 18,75 Metern Gesamtlänge fast einen Meter länger als die anderen Gelenkbusse im Fuhrpark der ESWE Verkehr. Die Erfahrungen mit diesem neuen Bus-Typ, so ESWE Verkehr, werden auch für den zukünftigen Einsatz von Elektro-Bussen wichtige Informationen der Fahrzeuggestaltung liefern.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!