Menu

kalender

Oktober 2020
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Partner

Browsing Tag 2019.2020

Chancen schwinden, VCW verliert in Erfurt 

Der ersehnte achte Platz und die Chancen auf die Playoffs rücken immer weiter weg. Der VC Wiesbaden verliert sein Auswärtsspiel bei Schwarz-Weiß Erfurt mit 1:3 (20:25; 23:25; 25:21; 16:25). So reist der VCW am Samstagabend ohne Punkte zurück in die hessische Landeshauptstadt.

3 Punkte im Kampf um den Abstieg, für Bochum

Sonntagnachmittag, im Duell zweier Konkurrenten um den Klassenerhalt verliert der SV Wehen Wiesbaden vor 6000 Zuschauern mit 0:1 vor heimischer Kulisse gegen den VfL Bochum. Im Kampf um den Klassenerhalt erhebt das Team von Rüdiger Rehm Anspruch am Sonntag zumidest den Titel im „Chancen liegen lassen“.

VC Wiesbaden schlägt Suhl souverän

Drei Punkte und der Rückstand auf den achten Platz und das erreichen der Play-offs ist unverändert. Für die Psyche ist der glatte 3:0 Erfolg gegen Suhl Lotto Thüringen enorm wichtig – besonders nach der furiosen Aufholjagd im dritten Satz, den Wiesbadens Volleyballerinnen nach einem 19:24 Rückstand zum verdienten Sieg drehen konnten.

VC Wiesbaden verliert gegen Stuttgart

Der VC Wiesbaden verliert zuhause mit 0:3 gegen den amtierenden Meister Allianz MTV Stuttgart . Mit einer starken Leistung knüpften Wiesbadens Volleyballerinnen an ihre Leistung von Potsdam an und bestätigten damit die Leistungssteigerung aus Brandenburg. Schade, dass sie dafür am Ende nicht belohnt wurden.

VCW gewinnt mit 3:1 in Potsdam

Drei Punkte in Potsdam. Da Suhl und Straubing ebenso punkten, bleibt in der Tabelle alles beim Alten. Egal, der Aufwärtstrend ist da. Der VCW gewinnt beim Tabellenzweiten (dritten), dem SC Potsdam mit 3:1. Im Kampf um die Play-offs sichern sich Wiesbadens Volleyballerinnen wichtige Tabellenpunkte. 

„Schwierige Aufgabe“: VCW reist nach Potsdam

Am Sonntag geht es für Wiesbadens Volleyballerinnen im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde gegen die den Tabellenzweiten des SC Potsdam. Anpfiff in der MBS-Arena in Brandenburg ist um 19:10 Uhr. Fans, denen die Reise nach Berlin und weiter zu weit ist, dürfen sich auf die live-Übertragung auf Sport1 freuen.

Weitere Artikel laden