Menu

kalender

Dezember 2018
S M D M D F S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Partner

Browsing Archive 11. Dezember 2018

WVV-Geschäftsführer Ralph Schüler freigestellt

Die Liste der Vorwürfe ist lang, die Person an der Spitze der 100-prozentige Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt, WVV Wiesbaden Holding GmbH, ist nicht länger tragbar. Der Wiesbadener Magistrat hat sich in seiner Sitzung am Dienstag nach ausgiebiger Beratung dazu entschlossen, den Geschäftsführer freizustellen.

Adventskalender, 12. Dezember 2018

Am 12. Dezember 1968 wurde die letzte Karl-May-Verfilmung „Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten“ in München uraufgeführt. Am 12 Dezember 2012 scheiterte das Steuerabkommen Deutschland–Schweiz im Vermittlungsausschuss –. Außerdem wird Hannelore Rönsch, ehemalige MdB und Bundesministerin, am 12. Dezember 76 Jahre alt.

Volles Kurhaus bei AIDS-Gala im Kurhaus

Die von Axel Krecik und der AIDS Hilfe Wiesbaden initiierte Veranstaltung gehört neben dem Ball des Sports und dem Ball des Weines zu den gesellschaftlichen Höhepunkten von Wiesbaden. Auch in diesem Jahr nahmen rund 2.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien teil – und feierten bis in die Morgenstunden.,

Caligari zeigt „Die Saar – ein Fluss und seine Geschichte“

Thomas Radler, Autor, Regisseur und Produzent aus Wiesbaden, wirft einen Blick auf die Saar. Am 14. Dezember präsentiert er in der Caligari Filmbühne in der Reihe „Filmstadt Wiesbaden“ seinen aktuellen Dokumentarfilm „Die Saar – ein Fluss und seine Geschichte“. Außerdem sind sein Kameramann Harald Schmuck und seine Redakteurin Kerstin Woldt mit dabei.

María Cecilia Barbetta liest aus „Nachtleuchten“

María Cecilia Barbetta ist in Buenos Aires geboren, reiste in den 90er Jahren nach Berlin, war fasziniert von der pulsierenden Stadt und blieb. Sie schreibt auf deutsch und steht mit ihrem Roman Roman „Nachtleuchten“ auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Am 13. Dezember ist sie zu Gast im Literaturhaus Villa Clementine.

„Der eingebildete Kranke“ im Staatstheater

Wer kennt sie nicht, diese Leute, deren einziges Gesprächsthema ihre Krankheiten sind, deren soziale Kontakte sich nahezu ausschließlich auf Ärzte und Apotheker beschränken und die dabei quicklebendig und kerngesund durchs Viertel marschieren? Hypochonder? Das Staatstheater Hessen zeigt am Freitag Moliéres Paradestück.

Ratgeber: Kopfschmerzen und Migräne

Schmerzen hinter der Stirn, am Haaransatz und unter dem Haar plagen viele. Der Griff zur Tablette ist für viele der nächste Weg. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, mit Kopfschmerzen umzugehen. Die Themenreihe „Verständliche Medizin“ klärt auf: am 12. Dezember.

Weitere Artikel laden