Hunderte Bauern demonstrieren am 10. Dezember in Wiesbaden gegen ihrer Meinung nach zu harten Auflagen – und werden mit ihren Träckern am Dienstagmorgen den Verkehr in der Mainzer Straße lahm legen.

Der Protest der Landwirte richtet sich in erster Linie gegen die höheren Auflagen beim Düngen und gegen das Agrarpaket der Bundesregierung, mit dem die Regierung unter dem staatlichen Tierwohllabel die Insekten besser schützen. Zu der Demonstration am Dienstag erwartet der Veranstalter Land schafft Verbindung in Wiesbaden auf der Mainzer Straße zwischen 2000 bis 2500 Teilnehmern sowie 1000 Traktoren.

Wege nach Wiesbaden

Auf den Zufahrtsstraßen nach Wiesbaden wird es aufgrund der Anfahrt der Traktoren bereits ab dem frühen Morgen zu Verkehrsbehinderungen kommen. Hiervon betroffen sind vor allem die Bundesstraßen 42, die Bundesstraße 54, die Bundesstraße 260 sowie die Bundesstraße 417 und die Bundesstraße 455. Ebenso ist mit Behinderungen auf der Theodor-Heuss-Brücke, der Boelckestraße und dem Otto-Suhr-Ring zu rechnen. Von ähnlichen Verkehrseinschränkungen ist auch nach dem Ende der Kundgebung aufgrund der Rückfahrt der Traktoren auszugehen.

Vollsperrung der Mainzer Straße

Die Traktoren werden auf der Mainzer Straße zwischen Ecke Gartenfeldstraße und dem 2. Ring aufgestellt werden. Hierzu wird die komplette Mainzer Straße stadtein- und -auswärts zwischen 8:30 Uhr und voraussichtlich 16:00 Uhr zwischen der Kreuzung Gustav-Stresemann-Ring und Mainzer Straße und der Kreuzung Mainzer Straße und Siegfriedring voll gesperrt sein. Eine Spur für den Busverkehr wird auch während der Demonstration freigehalten, so dass dieser stadteinwärts bis zur Gartenfeldstraße uneingeschränkt fortgeführt werden kann und dann über die Gartenfeldstraße umgeleitet wird. Stadtauswärts erfolgt die Umleitung ebenfalls über die Gartenfeldstraße.

Der 1. und 2. Ring sind von der Kundgebung nicht betroffen und können durchgängig befahren werden.

Redebeiträge vor dem Umweltministerium

Der Beginn der Versammlung ist um 11:00 Uhr vor dem Umweltministerium. Es sind bis zu zwölf Redebeiträge beziehungsweise Diskussionen von und mit Landwirten, Teilnehmern und Politikern, insbesondere mit der Umweltministerin, vorgesehen. Das Ende der Veranstaltung ist für 14:30 Uhr vorgesehen. Direkt im Anschluss fahren alle Traktoren stadtauswärts und verlassen die Stadt, um den Berufsverkehr möglichst wenig zu beeinflussen.

Treffpunkte und gemeinsame Anfahrt

Für die Anfahrt der Traktoren wurden nach Absprache mit der Polizei fünf Sammelpunkte eingerichtet. Diese befinden sich auf der Platte (Traktoren aus Richtung Norden), an der Airbase Wiesbaden Erbenheim (Traktoren aus Richtung Süden), auf dem Wirtschaftsweg parallel zur A 66 in Wiesbaden Schierstein (Traktoren aus Richtung Westen), in Naurod (Traktoren aus Richtung Nordosten) sowie im Unteren Zwerchweg (Traktoren aus Richtung Mainz / Rheinland-Pfalz). Treffpunkt an dem jeweiligen Sammelpunkt ist 8:00 Uhr. Von dort aus werden die Traktoren gegen 9:30 Uhr, jeweils mit Begleitung der Polizei, zum Versammlungsort begleitet werden.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Hessischen Umweltministeriums finden Sie unter umwelt.hessen.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!