Sekt oder Orangensaft? Studenten schreiten über den roten Teppich zum Ersti-Dinner. In Wiesbaden gehört das inzwischen fest zum Programm.

Ein 3-Gänge-Menü für 2 Euro? Das gibt es nicht? Oh doch – und das bereits zum vierten Mal. Möglich machen es die guten Kontakte der Hochschule RheinMain und ihre Sponsoren. Keine Sponsoren, die das Zusammenkommen und Kennenlernen der Erstsemester und das „einzigartige“ Ersti-Dinner nur finanzieren. Sie legen selbst Hand an und bedienen den ganzen Abend die jungen Studenten nach Strich und Faden. Es ist Ihnen ein Vergnügen und eine Ehre, den Studenten-Neulingen nach dem Cocktail-Empfang und den Worten des Präsidenten das Essen zu servieren: Vor-und Nachspeise: zum Hauptgang ging’s zur Selbstbedienung ans Buffet

„Bitte bekommen Sie keinen falschen Eindruck. Das ist nicht immer so. Unsere Tische in der Mensa sind sonst nicht eingedeckt und haben auch keine weiße Tischdecken.“ – Prof. Dr. Detlev Reymann, Präsident Hochschule Rhein-Main

Ein PR-Gag? Mitnichten. Wie eifrige Bienen flitzten der Staatssekretär Patrick Bukhardt, Oberbürgermeister Sven Gerich, Rainer Emmel, Geschäftsführer der WVV Wiesbaden Holding GmbH, Wiesbadens erste Bürgerin Christa Gabriel, Andreas Guntrum, Geschäftsführer der SEG, Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH, die Vizepräsidentin der Hochschule Rhein Main Prof. Dr. Christiane Jost, Vorstandsmitglied Bertram Theilacker, der Präsident der Hochschule RheinMain Prof. Dr. Detlev Reymann und der Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main mit Vorspeise und Dessert aus der „Küche“ durch die Mensa und an die Tische, die  zu diesem Anlass weiß eingedeckt waren.

3-Gänge Menü: als Vorspeise gemischten Salat mit Schafskäse, Hauptgang vom Buffet – mit gegrillten Hähnchenspießen oder der afrikanischen Kartoffel-Gemüsepfanne, Nachspeise Käse-Mandarinenkuchen mit Fruchtspiegel

Dass das Ersti-Dinner voller Überraschungen steckte, zeigte sich im Verlauf des Abends zwischen den Gängen. Die prominenten Kellner zogen sich in den Pausen keineswegs zurück. Im Gegenteil: Bewaffnet mit etwas zu Essen und etwas zu Trinken mischten sie sich unter die rund 220 Wiesbadener Studenten wo sie Rede und Antwort standen – aber auch frei aus ihrer Studentenzeit berichteten. ?

Impressionen vom Erst-Dinner

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Hintergrund

Glücklicherweise hatten am Donnerstagabend nicht alle Erstsemester den Weg in die Mensa der Hochschule  gefunden. Rund 220 waren es am Ende, die an der Gala im festlichen Rahmen teilnahmen. Das entspricht knapp einem Sechstel der gut 1.200 Studien-Neulinge zum Sommersemester 2018 in Wiesbaden. (Wir berichteten)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!