Menu

kalender

Dezember 2018
S M D M D F S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Partner

Nachricht

Wiesbaden lebt! Sport-, Kultur-, und Wirtschafts-Nachrichten sowie Nachrichten aus den Bereichen Gesellschaft und Gesundheit stehen für die lebenswerte Metropole … Ausschließlich online zu berichten, fällt nicht immer leicht. Restriktionen, die sich Wiesbaden lebt! selbst auferlegt hat – Themen, Textlängen, ausdrucksstarke Bilder – machen uns die Arbeit nicht einfacher.
Einige Meldungen finden gar nicht den Weg auf die Webseite. Kurz und Knapp, berichten wir trotzdem darüber – auf unserem Facebook-Kanal. Dort publizieren wir alles, was an uns herangetragen wird. Die einzige Restriktion ist die liebe Zeit. Wer über alles informiert sein möchte, dem empfehlen wir, uns auch auf der Seite www.facebook.com/wiesbadenlebt2015/ zu folgen. Der Vorteil liegt auf der Hand. Auf Facebook werdet ihr bestens informiert. Denn alle Nachrichten, die im Internet auf der Seite www.wiesbaden-lebt.de erscheinen, werden auch dort veröffentlich: Umgekehrt gilt das nicht.

Heßloch: Weihnachtsbaum aus dem Stadtwald

Wer nicht bis Heiligabend warten möchte und seinen Weihnachtsbaum schon in der Adventszeit aufstellt, dem bietet sich am 15. Dezember in Heßloch, einen Tag vor dem dritten Advent, eine gute Gelegenheit acht Tage vor Heiligabend seinen eigenen Baum selbst auszusuchen und selbst zu schlagen.

Sie halten täglich ihren Kopf für uns hin

17.000 Euro an eine Gruppe von Personen übergeben, die in unserer Gesellschaft täglich ihren Kopf riskieren und so eine besondere Rolle spielen. Kampfmittelentschaerfer- etwa oder Polizisten, die Glück im Unglück hatten und trotzdem nicht aufgeben, an das Gute zu glauben: stille Helden in Wiesbaden.

Willkommen, Baby – Baby Boom in Wiesbaden hält an

„Hallo Charlotte“ – „Hallo Christoph“. Wiesbaden begrüßt seine Neubürger. Gemeint sind nicht die, deren Einbürgerungsprozess abgeschlossen ist, sondern die Neugeborenen und ihr Familien. Durch sogenannte Willkommensbesuchen durch Sozialdezernent Christoph Manuar erfahren sie eine besondere Form der Wertschätzung.

Betrüger locken: Abzocke bei Geldanlagen im Internet

Vorsicht ist die Schwester der Porzellankiste: Wird ein Anbieter enttarnt, stehen die nächsten bereits Schlange. Das Geschäft mit dubiosen Angeboten boomt – besonders in der Weihnachtszeit. Das Bundeskriminalamt und die Verbraucherzentrale können Anleger nicht oft genug vor unseriösen Angeboten mit hohen Gewinnaussichten warnen.

Weitere Artikel laden