Blumenzwiebeln wieder verwerten: Die letzten Wochen und Monate wurden auf Wiesbadens Friedhöfen wieder viele Blumenzwiebeln gesammelt. Jetzt werde sie ausgesetzt.

Seit drei Jahren sammeln die Mitglieder des Imkervereins Wiesbaden und Mitarbeiter des Grünflächenamtes auf den Friedhöfen im Frühjahr abgeblühte Zwiebeln von Schneeglöckchen, Krokussen, Narzissen, Tulpen und Traubenhyazinthen um duiesen im kommenden Frühjahr zur neuen Blüte zu verhelfen. Das sei ein effektiver Beitrag zum Natur- und Umweltschutz, sagt Grünflächendezernentin Christiane Hinninger.

„Blumenzwiebeln bieten den stark gefährdeten Bestäuberinsekten ein zusätzliches Angebot an Pollen und Nektar, das sie für den Aufbau neuer Populationen dringend benötigen. Jede vom Kompost gerettete Blumenzwiebel treibt eine Blüte und viele Blüten bilden für die Insekten ein „Gourmet-Restaurant“ mit einer bunten Speisekarte.“ – Christiane Hinninger

Die überwinternden Königinnen von Hummeln und einigen Wildbienenarten seien schon sehr früh im Jahr aktiv. Da sei das Anfgebot an Nahrung noch sehr gering. Der Klimawandel bringe mit sich, dass die Königinnen noch früher aus der Winterruhe erwachen würden – doch dann ist der Tisch nur sehr spärlich gedeckt, erklärt Hinninger den Hintergrund und die Bedeutung der Aktion. Hinzu komme, dass diese Insekten nur relativ geringe Flugradien haben und nicht kilometerweit fliegen können würden, um Nahrung zu finden. Deshalb bietet die Stadt den Insekten einen gedeckten Tisch in der Nähe ihrer Brutplätze – der Nordfriedhof ist hierfür ein besonders gut geeigneter Lebensraum, weil er über eine große Biodiversität verfügt, ergänzt Siggi Schneider, der Vorsitzende des Imkervereins Wiesbaden, der nicht nur die Honigbienen sondern auch Majas wilde Schwestern im Blick hat.

„In diesem Jahr waren die ‚Blumenzwiebel-Retter‘ besonders erfolgreich. Mehrere tausend Frühblüher-Zwiebeln wurden aus den aufgestellten Körben geborgen. Auch Gärtnereien haben sich an der Aktion beteiligt und Pflanzmaterial gespendet.“ –  Gabriele Wolter

Ein Großteil der ‚Ernte‘ wollen am Samstag Imker und Gärtner des Friedhofamtes auf dem Nordfriedhof von einpflanzen. Die Pflanzaktion der Bienen- und Insektenfreunde, zu der auch alle Natur-Interessierte herzlich eingeladen sind, beginnt um 10:00 Uhr. Treffpunkt ist der Haupteingang des Nordfriedhofs an der Platter Straße.

„Wiesbadens Friedhöfe bilden wichtige lebendige Rückzugsgebiete für bedrohte Insekten. Die Pflanzung der vom Kompost bewahrten Frühblüherzwiebeln bilden im kommenden Frühjahr schöne, bunte Blickpunkte, an denen sich die Besucher erfreuen.“ – Christian Damm

Reviermeister Christian Damm, der gemeinsam mit seinen Kollegen den Nordfriedhof gärtnerisch betreut, stellt fest, dass die Wiesbadener Friedhöfe sind für viele Tier- und Pflanzenarten wichtige Rückzugsgebiete seien. Die veränderte Bestattungskultur mit deutlich weniger Erdbestattungen, dafür mehr Urnenbeisetzungen führe zu Flächenüberhängen. Hier können wir der Natur die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln. In den letzten Jahren hat unser Amt zusammen mit dem Imkerverein auf verschiedenen Friedhöfen mehrere tausend Quadratmeter Blühwiesen angelegt, zusätzlich werden zahlreiche nicht mehr benötigte Grabflächen extensiv gepflegt, so Damm weiter.

Aktion Blumenzwiebel-Retter

Die Blumenzwiebel-Retter werden auch im kommenden Frühjahr wieder aktiv. Auf allen 16 Wiesbadener Friedhöfen werden sie dann wieder die Infotafeln mit den Sammelkörben aufstellen, in der Hoffnung, dass diese eifrig mit abgeblühten Frühblühern gefüllt werden, damit es auch im nächsten Jahr wird wieder eine Pflanzaktion geben wird.

Verblühte Zwiebeln wieder verwneden

Foto: ©2021 Capri23auto auf Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite vom Imkerverein Wiesbaden finden Sie unter www.imkerverein-wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!