Eine Lesestunde mit Kindern oder einfach Müll aufsammeln an öffentlichen Plätzen, jede Aktion zählt – ganz gleich ob Sachspende, Zeitspende oder Geldspende. All das zählt für die Goldene Lilie.

Die Goldene Lilie ist die Auszeichnung für engagierte Unternehmen in Wiesbaden und Umgebung. Sie ist eine gemeinsame Initiative der Landeshauptstadt Wiesbaden (Amt für Soziale Arbeit) und dem UPJ Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR. Die Preisträger stehen jetzt fest. 44 Unternehmen erhalten die Goldene Lilie 2020.

„Die ausgezeichneten Unternehmen setzen sich für die Gesellschaft ein, für Wiesbaden und für ihre Nachbarschaft. So unterschiedlich wie die Bürger Wiesbadens, sind auch die Zwecke, für die die Unternehmen sich engagieren – Soziales, Kultur, Sport, Tierschutz und vieles mehr. Dabei stehen nicht die Zahlen im Vordergrund, sondern die Gemeinschaft, die Leidenschaft für die gute Sache und funktionierende Nachbarschaft.“ –Christoph Manjura, Sozialdezernent und  Schirmherr der Goldenen Lilie.

Die Bandbreite der Preisträger sei wirklich bemerkenswert. Sie reiche von der kleinen Handwerksfirma bis zum großen Industriebetrieb, vom selbstständigen Kreativunternehmer bis zum traditionsreichen Familienunternehmen. Und viele Unternehmen werden ja bereits zum wiederholten Mal ausgezeichnet. Das zeige, dass die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung für die Unternehmen eine Selbstverständlichkeit sei und keine kurzfristige Aktion, nur um das eigene Image zu verbessern, ergänzt Peter Kromminga, Vorstand von UPJ.

 

Über die Goldene Lilie

Die Goldene Lilie wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen. Ziel ist es, diejenigen Unternehmen zu würdigen, die in besonderem Maße freiwillig Verantwortung für das Gemeinwohl übernehmen. Die Goldene Lilie macht dieses Engagement sichtbar und unterstützt Unternehmen dabei, das eigene Engagement wirkungsvoller zu kommunizieren. Seit 2010 wurde die Goldene Lilie 279 Mal an insgesamt 105 Unternehmen verliehen. 15 Unternehmen wurden bereits sechs Mal oder öfter ausgezeichnet.

Sonderpreise

Drei der 44 ausgezeichneten Unternehmen erhalten im Auszeichnungsjahr 2020 zudem einen Sonderpreis für Vielfalt. Sie setzen sich auf vorbildliche Weise für gelebte Vielfalt im Betrieb ein und leisten einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt und für ein demokratisches Gemeinwesen.

Preisverleihung

Die Preisverleihung der Goldenen Lilie 2020 ist Corona bedingt erst für Mai 2021 geplant. An unterschiedlichen Orten in der Landeshauptstadt kommen die Preisträger in kleineren Gruppen zusammen und werden für ihr Engagement geehrt. Die Preisverleihung findet mit freundlicher Unterstützung der ESWE Verkehr, der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden und der Handwerkskammer Wiesbaden statt.

Die Preisträger des Jahres 2020

a priori Werbeagentur e. K.
A+E Fischer-Chemie
AOE GmbH
A-Z Architekten
BAUMHAUS GmbH
Betina Weiler
BEWEGTBILD | NEUE MEDIEN
Bilderwerk GmbH
Brömer & Sohn GmbH
Buch VorOrt – die Bierstadter Bücherstube
D&T Projektmanagement
DaS-Körperkonzept by Daniel Schwieder
DER GLÜCKSTAG UG
Detektei Adler
Die Heldenhelfer GmbH
Dow Silicones Deutschland GmbH
DQMB EUROPE B2B int. GBR
Fauth Gundlach & Hübl GmbH
Fink & Fuchs AG
Firmengruppe Stenzel
Gan Dao Institut für fernöstliche Kampfkünste
Gramenz GmbH
GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH
Haas & Co. Magnettechnik GmbH
Haus- und Gartenservice Roland Fassbinder
hd…s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit
HERRCHEN & SCHMITT Landschaftsarchitekten GbR
Huhle Stahl- und Metallbau GmbH
Joachim Michel Elektrotechnik GmbH
KEGON AG
MNT Arnold GmbH
Nassauische Sparkasse
Naumann KG
Nico Becher
Raketenklub GmbH
Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller
Schreinerei Gerd Michel e.K.
SCHUFA Holding AG
SOKA-BAU
stadtleben GmbH
Baumstark Theo GmbH & Co. Wärme- und Gesundheitstechnik KG
Transformation zur Nachhaltigkeit GmbH
VSW – Die Versicherergemeinschaft für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
ZahnMedizinischePraxis Wiesbaden

Einen Sonderpreis erhalten im Jahr 2020 folgende Unternehmen:
Buch VorOrt – die Bierstadter Bücherstube
Dow Silicones Deutschland GmbH
SOKA-BAU

Jury-Mitglieder

Christa Enders (Leiterin des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden a. D.), Dr. Marcus Kreikebaum (Institut für Unternehmensethik an der European Business School ebs), Peter Kromminga (Vorstand UPJ), Thomas Michel (Vorsitzender der Wiesbaden Stiftung), Dr. Tom Sommerlatte (Vorsitzender des Beirates Arthur D. Little).

Im Kuratorium

Gert-Uwe Mende (Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden), Stefan Füll (Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden), Elisabeth Ganss (Schirmherrin der „WiesPaten“ und freiberufliche Personalberaterin), Dr. Christian Gastl (Präsident der IHK Wiesbaden), Detlef Nierenz (Pfarrer i. R.), Gabriele Schmidt (Präses der Dekanatssynode), Thilo von Debschitz (Geschäftsführer der Q Kreativgesellschaft).

Über das Netzwerk UPJ

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zur Goldenen Lilie finden Sie unter www.die-goldene-lilie.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!