Wölfe fühlen sich wieder wohl in Deutschland. Die Wolfsfütterung ist keine Schaufütterung, sondern eine Hauptfütterung in der Fasanerie.

Erleben Sie eine Wolfsfütterung mit großen Fleischstücken. Beobachten sie das Verhalten der Wölfe. Wer frisst zuerst, wer ist der Letzte? Woran erkennen Sie den Alphawolf und den Omegawolf? Wie sieht die Rangfolge in einem Rudel aus?

Fasanerie, kurz gefasst

Natur erleben – „Wolfstage in der Fasanerie
Wann: Dienstag, 1. Februar 2022, 14:00 bis 14:30 Uhr
Wo: Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Str. 22, 65195 Wiesbaden
Treffpunkt: ist am Baum vor dem Besucherzentrum
(Anfahrt planen!)
Kosten: keine

Anmeldung bei Christian Klaproth, Telefon (0611) 40907715 oder fasanerie@wiesbaden.de.

Der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie lädt Interessierte am Dienstag zu einer kommentierten Fütterung der im Park lebenden Wölfe ein. Dabei erfahren Interessierte viel Wissenswertes über den Wolf. Ein Tierpfleger füttert die Tiere, währenddessen ein Naturpädagoge die Fütterung kommentiert und Auskunft darüber gibt, wo Wölfe in Deutschland leben, wie gefährlich die Begegnung mit einem Wolf wirklich ist – und wie man einen Wolf von einem Hund unterscheidet. Die Veranstaltung kann kostenfrei besucht werden.

Wolfspopulation

Nachdem Wölfe insbesondere in West-Deutschland lange als ausgerottet galten, nimmt die Population rasant zu, Laut Modellrechnungen von Forschern zufolge gibt es bundesweit bei einer Reviergröße von rund 200 Quadratkilometern Platz für etwa 440 Rudel: so die Durchschnittswerte und Obergrenzen des Naturschutzbundes Deutschland e.V.

Wolfsfütterung im Wildpark Silz

Foto oben Pixabay

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Klarenthal lesen Sie hier.

Die offizielle Webseite vom Tier- und Pflanzenpark Fasanerie finden Sie hier.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!