„Es war wirklich enorm viel los und ein grandioser Tag,“ schwärmte Kristina Dyckerhoff nach dem Sternritt 2019.

Das Getrappel von rund 560 Pferdehufen, das Schnauben, das freudige Wiehern und dazu das gemütliche Gemurmel der Reiter- und Fahrerstimmen – das ist es, was die vergangenen beiden Jahre vor dem Jagdschloss Platte gefehlt hat. Geschichte. In diesem Jahr lädt der Wiesbadener Reit- und Fahr-Club (WRFC) wieder zu seinem traditionellen Sternritt ein – ohne wenn und aber, am zweiten Sonntag im Oktober.

Wiesbadener Reit- und Fahr-Club, kurz gefasst

Sternenritt –  Witz und Raffinesse wird zum Klingen gebracht
Wann: Sonntag, 9. Oktober 2022, 12:00 Uhr
Wo: Jagdschloss Platte, An der, B417, 65195 Wiesbaden (Anfahrt planen!)

Zum 13. Mal erwartet Wiesbaden Gäste, die mit ihren Pferden aus allen Himmelsrichtungen anreisen – reitend, fahrend, einige auch führend. Die letzten Male haben sich rund 140 Pferde vor dem Jagdschloss versammelt: Zweispänner vor der Kutsche – wie das Gespann von Theo Bopp aus Mainz, das jedes Jahr zu den Sternritt-Teilnehmern zählt. Reiter und Fahrer aus dem Rheingau und Taunus, die bis zu vier Stunden Anreiseweg genossen. Mitglieder der Ranzengarde Mainz und der Johanniter Reiterstaffel waren 2019 auch dabei. Dazu gesellen sich in jedem Jahr viele Wanderer mit Kindern und Hunden und genießen das friedliche, gemütliche Miteinander.

Ökumenische Andacht und die Pferdesegnung

Das WRFC-Sternritt-Programm ist schon Tradition: Gegen 12:00 Uhr treffen Reiter, Fahrer und Pferdefreunde vor dem Jagdschloss ein. Musikalisch werden sie, wie in den früheren Jahren, von der Bläsern des Kreisjägervereins Groß-Gerau empfangen. Um 12:30 Uhr werden alle Sternritt-Besucher von der WRFC-Präsidentin Kristina Dyckerhoff begrüßt. Es folgen die ökumenische Andacht und die Pferdesegnung – in diesem Jahr mit Pfarrerin Monika Kreutz aus Taunusstein-Neuhof und Pastoralreferentin Juliane Schaad von der Kirchengemeinde St. Peter und Paul, Wiesbaden-Schierstein.

Sternritt-Jahresnadel des WRFC

Für einen leckeren Imbiss ist ebenfalls gesorgt. Zwischen 13:30 und 14:00 Uhr machen sich alle Teilnehmer dann wieder auf den Heimweg. Im Gepäck die Sternritt-Jahresnadel des WRFC und vor allen Dingen ein wunderbares Herbsterlebnis. Und während Reiter und Fahrer wieder gen Heimat ziehen, verabschieden sich die Bläser aus Groß-Gerau mit einem kleinen Konzert im Jagdschloss Platte.

Verbinden

Im Anschluss an die Veranstaltung bietet sich Gelegenheit für einen ausgiebigen Spaziergang durch die angrenzenden Wälder oder einen Besuch des Gasthofs neben dem Jagdschloss.

Unnützes Wissen

Ein Sternritt ist ein Reiter-Treffen, bei dem die Reiter von verschiedenen Orten aus starten, um sich zu begegnen. Längere Sternritte sind eine Form des Wanderreitens. Die Strecke plant jeder Teilnehmer selbst. Oft schließen sich mehrere Teilnehmer von einem Reithof zusammen oder die Teilnehmer finden sich unterwegs zu kleinen Reitergruppen, um gemeinsam das Ziel zu erreichen.

Foto oben ©2022 WFRC

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordost lesen Sie hier.

Weitere Internetseite des  Wiesbadener Reit- und Fahr-Club e.V. finden Sie unter wrfc.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!