„Gemeinsam lernen, leben und wohlfühlen“, begrüßt die Rudolf-Dietz-Schule die Besucher der Webseite. Ab 2019/2020 im neuen Schulgebäude.

Das Baufeld war vorbereitet, die Bauzäune standen und gekommen waren Vertreter vom Stadtentwicklungs- und Baudezernat sowie vom Schuldezernat. Mit dem symbolischen Spatenstich zum Neubau der Rudolf-Dietz-Schule stellten sie zusammen mit der Schulleiterin Angelika Wolf und einigen Schülern den Wegweiser in Richtung „Besserung“. Bis es aber soweit ist, wird es noch zwei Jahre dauern.

Baumängel und Platzmangel

Die „alte“ Rudolf-Dietz-Schule in Wiesbaden Naurod wurde 1957 errichtet und 1982 durch einen Neubau erweitert. Es handelt sich dabei um eine vierzügige Schule mit Betreuungsangebot. Der Altbau und der Neubau weisen Risse sowie erhebliche bauliche und energetische Mängel auf. Das obere Stockwerk des Verwaltungsbaus ist bereits seit Jahren aus statischen Gründen gesperrt. Die fehlenden Räume kompensieren seitdem Container – teilweise! So kann der Bedarf an Räumen gemäß dem Musterraumprogramm für Grundschulen in Naurod nicht abgebildet werden – was die Erweiterung dringend erforderlich macht. Der Neubau soll diesen Missstand  ab dem Schuljahr 2019/2020 ad acta legen.

Vier Bauabschnitte plus

Der Bau der Gesamtanlage der Schule mit Sporthalle ist in mehreren Bauabschnitten vorgesehen. Im ersten Abschnitt entsteht der Neubau mit den angrenzenden Freiflächen. Im zweiten Bauabschnitt wird das Bestandsgebäude der Schule abgerissen. Im Dritten werden ein weiterer Teil der Schulhofflächen und ein Interims-Lehrerparkplatz fertiggestellt. Die Bauabschnitte vier bis sechs beinhalten die Errichtung einer Zwei-Felder-Sporthalle, den Abriss der Bestandsturnhalle und die Fertigstellung der Außenanlagen incl. Lehrerparkplatz. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt die Schule fünfzügig werden, ist hierfür ein Pavillonbau perspektivisch eingeplant, der in einem weiteren Bauabschnitt, auf einer freien Wiesenfläche errichtet werden könnte. Alle auf dem Grundstück der Rudolf–Dietz-Schule neu geplanten Gebäude werden in Passivhausbauweise ausgeführt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf Rund 13,5 Millionen Euro.

Unter der Lupe

Rund 360 Schüler besuchen die Rudolf Dietz Schule in 16 Klassen. Die Unterrichtszeiten sind ausgelegt von montags bis freitags von  08:00 – 13:15 Uhr. Schwerpunkte der Schule sind: (1) Schule mit besonderer musikalischer Förderung, (2) Schwerpunkt: Sport (3) Schwerpunkt: Musik/Kunst (4) Schwerpunkt: Sprachen – in Englisch und Französisch findet bereits früh Sprachunterricht statt.

Besondere Angebote

AG’s am Nachmittag – Hausaufgabenbetreuung/-hilfe – Mittagessen – (TAG) Talentaufbaugruppe Sport; Spanisch als Nachmittags-AG

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!