Seit Mitte März präsentiert das Museum Wiesbaden Richard Serras Schwergewichte und auch Filmprojekte des Künstlers. Sie werden jetzt noch einmal beleuchtet.

Der Ausstellungstitel „Props, Films, Early Works“ lässt die Vielfalt hinter den Mauern kaum ahnen. Nicht nur Schwergewichte, sondern auch seine Filme und Videos werden in Wiesbaden gezeigt.

Landesmuseum, kurzgefasst

Was: Ausstellung – „Richard Serra – Props, Films, Early Works“
Wann: 4. Mai 2017, 19:00 uhr
Wo: Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur (Museums Wiesbaden), Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt:  10,00 Euro

Der Künstler Richard Serra ist vor allem als Bildhauer bekannt. Weniger bekannt sind seine Filme und Videos, die zwischen 1968 und 1979 entstanden sind. Auch wenn sie eigenständige Werke darstellen, gibt es viele Bezüge zu seinen frühen plastischen Arbeiten, bei denen er bevorzugt mit Materialien wie Gummi und Blei gearbeitet hat. Maria Anna Tappeiner spürt in ihrem Vortrag dem filmischen Werk Serras nach und setzt es in Verbindung zu seinen Arbeiten und Schriften dieser Zeit.

Zur Person Maria Anna Tappeiner

Maria Anna Tappeiner ist Kunsthistorikerin, Filmemacherin und Kunstjournalistin. Für ihren Film „Richard Serra – Thinking on Your Feet“ (WDR/ZDF, 2005, 93 Min.) begleitete sie über ein Jahr die Entstehung der großen Auftragsarbeit „The Matter of Time“ des Künstlers für das Guggenheim Museum Bilbao. 2006 folgte das Porträt „Richard Serra – Sehen ist Denken“ (WDR/ZDF, 45 Min.) sowie die Dokumentation „Richard Serra: Film & Video“ (30 Min.).

Zur Person Richard Serra

Richard Serra ist einer der bedeutendsten lebenden amerikanischen Bildhauer. Mitte der 1960er Jahre experimentieren Richard Serra und andere amerikanische Künstler mit industriellen Werkstoffen wie Blei und Gummi. Die Materialien werden mit einfachen Eingriffen bearbeitet und in einen Bezug zum Raum gesetzt. (Quelle Wikipedia)

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!