Die Ausschreibung ist Vergangenheit. Der Bebauungsplan von Reicher-Haase Assoziierte GmbH hat überzeugt. Vom 20. August an liegt dieser öffentlich aus.

Der Entwurf des Bebauungsplans für den Planbereich „Gräselberg – Auf den Eichen“ wird von Donnerstag, 20. August, bis Donnerstag, 1. Oktober 2020, im Raum für öffentliche Auslegungen im Verwaltungsgebäude des Dezernates für Stadtentwicklung und Bau öffentlich ausgelegt.

„Mit der Entwicklung des neuen Wohnquartiers ‚Gräselberg – Auf den Eichen‘ entsteht ein weiterer Stadtbaustein, der die bestehenden Siedlungsbereiche ergänzt und der Stadtentwicklung neue Impulse gibt.“ – Hans-Martin Kessler, Stadtentwicklungsdezernent 

Die Stadt Wiesbaden hat der Entwicklung bekannter Wohnbaupotenziale sowie der Identifikation zukünftiger Wohnbauflächen eine hohe Priorität eingeräumt. Das Plangebiet Auf den Eichen in Biebrich zählt zu diesen Flächenpotenzialen. Um ein qualitativ anspruchsvolles städtebauliches Konzept zu finden, wurde ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb für das Baugebiet durchgeführt. Der siegreiche Entwurf des Büros Reicher-Haase Assoziierte GmbH, Aachen, bildet die Grundlage für die Erarbeitung des Rahmenplans. Dieser wurde ab 2017 im Hinblick auf eine höhere bauliche Dichte sowie die Erhöhung des Anteils an Mehrfamilienhäusern angepasst und dient als Grundlage für den Bebauungsplan. Die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH hat im gleichen Jahr den großen Flächenanteil von der Stadt übernommen und betreibt seitdem in Kooperation mit der Stadt und der SEG die Entwicklung der Flächen.

„Ziel der Planung ist die Entwicklung eines attraktiven Wohnquartiers mit einem Anteil von 30 Prozent gefördertem Wohnungsbau, Differenzierung der Bebauung mit Geschosswohnungsbau und Bauflächen für Reihenhäuser…“ – wiesbaden.de

Im besonderen Fokus steht dabei eine gute Wohnqualität mit Angeboten im freifinanzierten und öffentlich geförderten Wohnungsbau. Die Planung soll eine städtebaulich und schalltechnisch überzeugende Lösung für das Nebeneinander von stark befahrenen Straßen und Wohnnutzung finden. An zentraler Stelle im Gebiet entsteht ein Quartiersplatz als Mittelpunkt und Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner. An diesem Platz befindet sich auch eine Kindertagesstätte, die in ein Mehrfamilienhaus integriert wird.

„… die Entwicklung der Standortqualitäten des Gebiets (öffentlicher Personen Nahverkehr und motorisierter Individualverkehr), grünordnerische Maßnahmen zur Verbesserung des Klimas und des ökologischen Haushalts, Erhalt der bestehenden Randeingrünungen und der Gehölzbestände im Norden.“ – wiesbaden.de

Der Entwurf des Bebauungsplans für den Planbereich Gräselberg – Auf den Eichen kann vom 20. August bis zum 1. Oktober im Raum für öffentliche Auslegungen im Verwaltungsgebäude des Dezernates für Stadtentwicklung und Bau eingesehen werden. Auf Grund der besonderen Umstände durch Covid-19 ist die Dauer der Auslegung um zwei Wochen verlängert worden. Bürger haben die Möglichkeit, sich die Planung, montags, dienstags und donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr, mittwochs von 8:00 bis 18:00 Uhr und freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr anzusehen. Anregungen und Stellungnahmen zu der Planung können ebenfalls abgegeben werden.

Hygiene-Ordnung

Es ist zu beachten, dass der Publikumsverkehr im Verwaltungsgebäude am Gustav-Stresemann-Ring 15 gegenwärtig eingeschränkt ist; daher muss am Haupteingang für den Einlass geklingelt werden, um in den Raum für öffentliche Auslegungen zu gelangen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bei Beratungs- oder Erläuterungsbedarf wird jedoch darum gebeten, über die E-Mail-Adresse staedtebau@wiesbaden.de oder telefonisch unter (0611) 316471 einen Termin zu vereinbaren. (Foto: RHA Reicher Hasse Assoziierte / GWW)

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Gräselberg lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der GWW finden Sie unter www.gww-wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!