Das Stück mit den vielen wunderbaren Melodien erzählt von den spannenden Abenteuern des Papagenos, der am Ende seine geliebte Papagena endlich in die Arme schließen kann.

Christian Kochan inszeniert in der kommenden Spielzeit am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ein musikalisches Feuermerk. Zusammen mit dem neuen Generalmusikdirektor Patrick Lange hat er eine sehr musikalischen Fassung erarbeitet.

Staatstheater Wiesbaden, kurgefasst

Premiere / Oper „Zauberflöte für Kinder“ von Wolfgang Amadeus Mozart
Wann:
Sonntag, 27. August 2017, 18:00 Uhr
Wo: Hessisches Staatstheater Wiesbaden, Großes Haus, Christian-Zais-Straße 3, 65189 Wiesbaden (Karte + Navigation)
Eintritt: ab 9,90 Euro,

Wenn der Vorhang sich im Großem Haus zur Premiere von „Die Zauberflöte“ hebt, werden die Besucher das Orchester vergeblich suchen. Statt vor der Bühne im Graben Platz zu nehmen, sitzt und spielt das Hessische Staatsorchester inmitten der Zuschauer.

Verzauberte Musikinstrumente

Das Orchester begleitet den Vogelfänger Papageno, den mutigen Prinz Tamino und seine geliebte Pamina im Kampf gegen die Mächte der Finsternis und entführt sie in eine Welt mit verzauberten Musikinstrumenten, bedrohlichen Schlangen und tanzenden Tieren.

Es spielen…

Putzfrau Erna – Sophie Pompe; Sarastro – Young Doo Park; Tamino – Joel Scott; Königin – Jimin Hwang; Pamina – Stella An; Papageno – Christopher Bolduc; Papagena – Sarah Jones.

InszenierungCarsten Kochan; Musikalische Leitung – Patrick Lange

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken