Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

Im Zweifel den Apotheker fragen. Bild: Haschke und Consorten

Apotheker, kompetenter Freund an ihrer Seite

Vom 18. bis 30. September findet in Wiesbaden eine Beratungswoche zum Thema Schmerz in ausgewählten Apotheken statt. Schmerzpatienten erhalten nicht nur Ihre Medikationen, sondern auch ausführliche Beratung.

Redaktion 7 Jahren vor 0

Apotheker sind keine Ärzte. Dass möchten sie auch gar nicht. Dennoch werden Sie gerne um Rat gefragt. Immer wieder geben sie gute Ratschläge – und stehen damit Ärzten unterstützend zur Seite.

15 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen, die meisten unter Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen – und gerade zum Herbst machen sich manche Beschwerden besonders bedenklich. Für die gesund leben-Apotheken ist dies Anlass, die Woche vom 18. bis 30. September zu einer  spezielle Beratungswochen zum Thema Schmerz auszurufen: Das gilt auch für Wiesbaden.

Beratungswochen zum Thema Schmerz

Schmerzen sind ein Alarmsignal des Körpers. Akuter Schmerz, etwa in Folge einer Schnittverletzung, muss je nach Intensität sofort versorgt werden. Er ist zeitlich begrenzt. Chronische Schmerzen sind dagegen ständig vorhanden oder wiederkehrend. Das stellt Betroffene häufig vor eine ganze Reihe Herausforderungen, weil diese möglicherweise ihr Leben stark beeinflussen.

Apotheker nehmen sich Zeit

Bei Gesprächen mit Kunden nehmen sich die Teams der Wiesbadener Apotheke im Rad und der Carolus Apotheke nicht nur Zeit, um alle persönlichen Fragen zu ihren Arzneimitteln und deren Einnahme zu beantworten, sondern auch, um ihnen bei chronischen Schmerzen praktische Tipps zur Alltagsbewältigung zu geben.

Schmerzgrad messen und überprüfen

Mithilfe einer Schmerzskala wird während der Beratung die empfundene Schmerzstärke des Betroffenen gemessen. Es ist ratsam, den Schmerz regelmäßig anhand einer Schmerzskala einzuordnen und zu dokumentieren. So kann überprüft werden, ob die gewählte Therapie erfolgreich ist oder eine Behandlung eventuell noch angepasst werden sollte. Das ist umso wichtiger, da eine gute Therapie maßgeblich zur Lebensqualität von Betroffenen beiträgt.

Verträglichkeit-Check

Beim Gespräch berücksichtigt das Apothekenteam auch die individuelle Medikation jedes einzelnen Patienten. Nimmt jemand bereits andere Medikamente ein, prüft das Team die Präparate auf Wechselwirkungen, egal, ob es sich um verschreibungspflichtige oder rezeptfreie Medikamente handelt. Zudem bekommen Patienten Infos zu ergänzenden möglichen Methoden der Schmerzlinderung.

Teilnehmende Apotheken in Wiesbaden

Schmerzpatienten sind eingeladen, zu den Beratungswochen in Wiesbaden in der Apotheke Am Rad oder der Carolus Apotheke vorbeizukommen und vom Fachwissen ihres Apothekenteams zu profitieren! Sie finden die beiden Apotheken – Carlos Apotheke, Bleichstr. 37, 65183 Wiesbaden – Apotheke im Rad, Dotzheimer Str. 150, 65197 Wiesbaden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann