Bei dem letzten Aufeinandertreffen gingen stets die Dresdener Volleyballerinnen siegreich vom Platz. Das soll sich am Sonntag – frei nach dem „Motto Nichts ist unmöglich“ ändern.

Die erste Mannschaft des VC Wiesbaden lässt das Volleyballjahr in Dresden ausklingen. Für Tanja Großer & Co. geht es einen Tag vor Silvester gegen den Tabellendritten noch einmal um Ligapunkte. Damit wartet ein echter Brocken auf den VCW. Der Sportclub hat bisher alle Spiele der Saison gewonnen, mit Ausnahme der Partien gegen Schwerin und Stuttgart. Gegen den MTV unterlag der Dresdener SC vergangenen Samstag mit 0:3. Ein gutes Omen?

„Wir werden die verbleibenden Trainingseinheiten nutzen, um uns intensiv auf Dresden vorzubereiten.“ – Dirk Groß, VCW Chef-Trainer

Wiesbaden, das seine letzten beiden Auswärtsspiele gegen Erfurt und Straubing gewinnen konnte, erlebt bisher einen eher durchwachsenen Bundesliga-Winter. Rang neun nach sieben Spielen ist für die Hessinnen ein eher ungewohntes Tabellenbild. Panik bricht bei den VCW-Verantwortlichen deshalb allerdings nicht aus. Nach Abschluss der Hauptrunde Ende März, so die Devise, wolle man unter den besten acht stehen, was zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. Ruhiges und konzentriertes Arbeiten ist daher gefragt. Und genau das tut das Team von VCW-Chef-Trainer Dirk Groß nach einer dreitägigen Weihnachtspause.

„Auch wenn am letzten Wochenende nicht das richtige Ergebnis erzielt wurde und der Tabellenplatz nicht das ist, was wir uns vorgestellt haben, ist die Stimmung im Team gut. Das Team hält zusammen.“ – Dirk Groß, VCW Chef-Trainer

Der sonntägliche Gegner zähet aus der Sicht von Groß zu den Top drei der Liga und „wird sich im Laufe der Saison noch steigern. Die Mannschaft hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert und ist auf allen Positionen sehr gut besetzt. Der DSC ist daher ganz klar Favorit.“ Aber genau das kann auch die Chance des VCW sein, wenn dieser in der sächsischen Landeshauptstadt aufschlägt. Die Wiesbadenerinnen brechen bereits am Samstagvormittag dorthin auf und absolvieren am Nachmittag in Meißen eine Trainingseinheit. (Bild: Detlef Gottwald)

Live im Internet

Die Partie zwischen dem Dresdner SC und dem VC Wiesbaden wird dann am Sonntagnachmittag um 17:30 Uhr angepfiffen und ist im Livestream auf sporttotal.tv zu sehen.

Die letzten Spiele

VC Wiesbaden 0:3 Dresdner SC
20.01.2018 17:30
Dresdner SC 3:0 1. VC Wiesbaden
28.10.2017 19:00
VC Wiesbaden 1:3 Dresdner SC
21.01.2017 17:30
Dresdner SC 3:0 1. VC Wiesbaden
07.12.2016 19:00
VC Wiesbaden 1:3 Dresdner SC

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!