Wo im vergangenen Jahr 900 Schlachtenbummler mitfiebern durften, werden es in diesem Jahr 2000 sein. 2000 Stimmen, die die beim City-Biathlon durch Wiesbaden jagenden Wintersport-Stars anfeuern.

Am 15. August treffen sich die weltbesten Biathleten in Wiesbaden zum vierten Mal zum City-Biathlon. Rund ums Bowling-Green und durch den Kurpark gehen die Winter-Sportler auf Skirollern und mit Original-Kleinkalibergewehr an den Start und auf den 1,6 km langen Rundkurs um ihre Form auf dem Weg zu den Olympischen Winterspielen in Peking zu überprüfen. Bis zu 2000 namentlich registrierte Zuschauern dürfen dann in ausgewählten Zonen Top-Athleten wie den Gesamt-Weltcup-Sieger Johannes Thingnes Bø, Weltmeisterin Markéta Davidová oder der zweifache Gesamt-Weltcup-Siegerin Dorothea Wierer hautnah erleben und über die Schulter schauen.

„Wir sind sehr glücklich, erneut eine Corona konforme Umsetzung in diesen herausfordernden Zeiten gefunden zu haben und profitieren von unseren Erfahrungen aus dem Vorjahr. Unser Dank geht an die Stadt, die diesen Weg mit uns geht und das von Sicherheit und Abstand geprägte Veranstaltungskonzept mitträgt.“ – Ralf Niedermeier, Geschäftsführer des Veranstalters n plus sport GmbH

Gestern erst wurde der Frankfurt Marathon abgesagt. Dass eine Veranstaltung dieser Größenordnung auch im zweiten Pandemie-Jahr stattfinden kann, ist demnach nicht selbstverständlich. Ein umfangreiches und angepasstes Hygienekonzept berücksichtigt die besonderen Anforderungen: Zutritt haben nur geimpfte, negativ getestete oder genesene Personen. Auf große Zuschauertribünen muss ebenso verzichtet werden wie auf das Rahmenprogramm. Die Athleten-Präsentation am Vorabend findet auch in diesem Jahr wieder rein virtuell auf Social Media statt.

Biathlon Weltelite in Wiesbaden

Wiesbadens Biathlon-Fans können sich auf ein Stelldichein von zahlreichen Top-Athleten freuen, allen voran der Weltcup-Gesamtsieger des vergangenen Jahres, Johannes Thingnes Bø aus Norwegen und sein Bruder Tarjei Bø bei den Männern. Die Bø-Brüder sammelten zusammen bislang 112 Weltcup-Siege und gewannen knapp 50 Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. Beide gewannen bereits den Gesamt-Weltcup, belegten dort im vergangenen Winter die Plätze 1 (Johannes) und 4 (Tarjei). Kurz vor ihrem Höhen-Trainingslager in Italien freuen Sie sich auf die Formüberprüfung in Wiesbaden, wo sie bereits zu den Stammgästen zählen.

Für Deutschland starten bei den Herren Erik Lesser aus Oberhof und Roman Rees aus dem Schwarzwald. Der Routinier aus Thüringen war bei der Premiere in Wiesbaden vor drei Jahren dabei und geht voll motiviert in eine seiner letzten Saisons. Rees zählt zu den Hoffnungsträgern der Zukunft, der die Lücke der zurückgetretenen Arnd Peiffer und Simon Schempp füllen will.

Die weiteren Top-Athleten im Herrenrennen sind Lukas Hofer aus Süd-Tirol, Gesamt-Achter im Weltcup sowie der Weltmeister von 2020 in der Verfolgung, Dmytro Pidruchnyi aus der Ukraine. Komplettiert wird das Feld vom Slowenen Jakov Fak, Platz 11 im Gesamt-Weltcup, Felix Leitner, dem derzeit besten österreichischen Biathleten, sowie dem jungen Russen Said Karimulla Khalili, der bei der WM im Februar in Pokljuka die Bronzemedaille mit der Staffel errang.

Bei den Damen gehen an den Start

Das Starterinnen-Feld wird angeführt von der zweimaligen Gesamt-Weltcup-Siegerin und vielfachen Weltmeisterin Dorothea Wierer aus Italien. Sie trifft auf die aktuelle Weltmeisterin im Einzel, Markéta Davidová aus Tschechien. Für Norwegen kommt die amtierende Staffel-Weltmeisterin sowie WM-Medaillengewinnerin im Einzel und im Massenstart, Ingrid Landmark Tandrevold, nach Wiesbaden.

Im Frauenrennen reisen Janina Hettich aus Schönwald und Vanessa Voigt aus Schmalkalden zum spannenden Schlagabtausch nach Hessen. Für Janina Hettich verlief der vergangene Winter sehr erfolgreich, sie hat sich fest in der Weltcup-Mannschaft etabliert und gewann mit der deutschen Frauen-Staffel die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften. Vanessa Voigt gewann im vergangenen Jahr den IBU-Cup und zählt nun zu den Zukunftshoffnungen im Deutschen Ski-Verband.

Bei den Frauen startet die Vorjahres-Siegerin und 13. im Weltcup Julia Simon aus Frankreich erneut auf der Wilhelmstraße. Aus Polen reist Monika Hojnisz-Starega an und die Farben der Schweiz vertritt Lena Häcki aus Engelberg. Yuliia Dzhima aus der Ukraine macht das hochkarätige Starterfeld der Damen komplett.+

Youngster Team Challenge

Neu in diesem Jahr ist die Youngster Team Challenge, ein internationales Nachwuchsrennen mit einigen der besten Biathlon-Junioren der Welt. In einem Mixed-Wettbewerb treffen Nachwuchs-Teams aus Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und Belgien aufeinander. In den frühen Jahren des City-Biathlons am Standort Püttlingen gingen in diesem Nachwuchsrennen schon heutige Stars wie Martin Fourcade oder Erik Lesser an den Start. Das Rennen beginnt um 14:15 Uhr

Drei Zuschauerzonen

Zuschauer können alle Rennen in drei Zuschauer-Zonen beobachten: Am Schießstand (bereits ausverkauft), auf einer großen Fläche im Kurpark mit Videowall und Catering-Angebot (ca. 10000 qm) sowie in der Parkstraße. Die personalisierten Tickets können zum Preis von 20 € bzw. 10 € auf der Webseite der Veranstaltung www.city-biathlon.com personalisiert gekauft werden. Beim Einlass am Veranstaltungstag gilt dann die 3-G-Regel. Dem Wettkampf live vor Ort zuschauen kann dann nur wer geimpft, genesen oder getestet ist. Der Schnelltest darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

City Biathlon Live im TV

Der City Biathlon 2021 wird wie in den Vorjahren LIVE im ZDF zu sehen. Die Beide Hauptrennen über ca. 30 Minuten werden am Sonntagnachmittag ab 15:10 Uhr (Damen) und 16:15 Uhr (Herren) direkt übertragen und können so vom heimischen Fernsehsessel verfolgt werden. Wer auch die Qualifikationsrennen sowie die Siegerehrung LIVE sehen möchte, kann einfach auf den Second wechseln. Der Veranstalter überträgt alle Rennen und Siegerehrungen auf über die offizielle Facebook-Seite der Veranstaltung. Dort wird am Samstagabend ab 20:30 Uhr außerdem die Athletenpräsentation mit exklusiven Interviews der Top-Stars zu sehen sein.

Impressionen aus dem vergangenem Jahr

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Bilder Reichert/NordicFocus

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom City Biathlon finden Sie unter www.city-biathlon.com.

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!