Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Der Mann mit der Gitarre: Screenshot aus Slide.

Trickfilmfestival eröffnet mit Bill Plymptons „Slide“

Wiesbaden eröffnet das 25. Internationale Trickfilmfestival mit einer Rhein-Main-Premiere. Die Cligari Filmbühne zeigt den Film „Slide“ von Bill Plympton, dem Meister des Independent-Trickfilms.

Volker Watschounek 4 Wochen vor 0

Der Trickfilm „Slide“ bringt jeden auf eine rasante Fahrt voller Action und Abenteuer! Begleite die heldenhaften Figuren auf einer wilden Rutschpartie durch verrückte Welten.

Das diesjährige Internationale Trickfilmfestival findet von Donnerstag bis Sonntag, 27. bis 30. Juni, statt. Seit 1999 findet es im Rahmen der Reihe Filme im Schloss statt. Nach Stuttgart ist es das einzige Trickfilmfestival dieser größer in Deutschland. Zur Eröffnung zeigt die Caligari Filmbühne den Film Slide, den brandneuen Langfilm des oscarnominierten Regisseurs, Produzenten und Animators Bill Plympton.

Trickfilmfestival, kurz gefasst

Rhein-Main-Premiere Slide
Wann: Donnerstag, 27. Juni 2024, um 20 Uhr
Festival: vom 27. bis 30. Juni
Wo: Caligari FilmBühne, Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden
ÖPNV: Linie 18 zur Haltestelle Dern’sches Gelände

Der oscar-nominierte Regisseur, Produzent und Animator Bill Plympton kehrt mit Slide auf die große Leinwand zurück. Der Film, eine dynamische, empörende und endlos unterhaltsame Musical-Comedy-Western, beeindruckt mit surrealen Bildern und kreativen Ideen. Im Mittelpunkt steht ein stummer Protagonist und seine Slide-Gitarre. Plymptons Werke, die sich durch ihren dunklen Humor und ihre gewagte Darstellung von Sex und Gewalt auszeichnen, richten sich an ein erwachsenes Publikum.

Eine Rückkehr nach Wiesbaden

Bereits 2004 war Plympton Stargast des 6. Internationalen Trickfilmfestivals in Wiesbaden, wo er seinen Langfilm Hair High und den Kurzfilm Guard Dog vorstellte. Damals wurde er mit dem Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden geehrt. Plymptons Karriere begann früh, inspiriert von den Trickfilmen im US-amerikanischen Fernsehen und geprägt durch eine Absage von Disney, die ihn jedoch nicht entmutigte.

Ein Leben für die Animation

Plympton, der seine ersten Karikaturen bereits mit 16 Jahren an Disney sandte, arbeitete lange als Karikaturist für amerikanische Tageszeitungen, bevor er 1977 mit „Lucas the Ear of Corn“ seinen ersten animierten Kurzfilm veröffentlichte. Seine Werke fanden zunehmend Beachtung auf MTV, und 1988 wurde „Your Face“ für einen Oscar nominiert. Seitdem hat Plympton zahlreiche Langfilme produziert, darunter „The Tune“ (1992) und „Mutant Aliens“ (2001). „Slide“ ist sein 17. Langfilm.

Trailer zum Film

Foto oben ©2022 Scenenfoto

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die Internetseite zu Filme im Schloss finden Sie unter www.filme-im-schloss.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.