Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Schiersteiner Kanuten gründen für ihre Kadermitglieder neuen Verein

Kanuten gründen für ihre Kadermitglieder neuen Verein

Um Wechselabsichten entgegen zu wirken, möchte der Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V. einen Tochterverein in Baden-Württemberg gründen. Im Gegensatz zum Hessischen Kanuverband (HKV) gibt es dort gute leistungsorientierte Strukturen.

Volker Watschounek 3 Jahren vor 0

Sportförderung um die Ecke gedacht: Wenn Kanuten und der Kanurennsport in Hessen keine Lobby haben, dann zieht sie ins nahegelegene Mannheim – postalisch.

Der Vorstand des Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V.  hat in mehreren Gesprächen festgestellt, dass kurz- oder langfristig beim Hessischen Kanuverband keine diese leistungsorientierten Strukturen gewährleistet werden können. Da diese aber für die Kadermitglieder des Vereines essentiell seien, habe man den Tochterverein WVS 2020 am Bundesleistungsstützpunkt Karlsruhe ins Leben zu rufen. Auch und vor allem, um den  möglichen Wechselabsichten von Leistungssportlern entgegen zu wirken.

„In der (jüngsten) Vergangenheit sind sehr viele erfolgreiche Kanurennsportler, die ihre Wurzeln zwar in hessischen Kanuvereinen hatten, mangels Perspektive in einen anderen Landesverband gewechselt.“ – Manfred Schelbert, Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V.

Welcher Auswirkungen hat dies? Die ambitionierten Leistungssportler des Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V. können weiterhin in ihrem „Mutterverein“ in Schierstein trainieren. Die Wettkämpfe und Fördermaßnahmen werden dagegen ab sofort über den Tochterverein in Karlsruhe abgewickelt. Damit haben die Trainer und Betreuer sowie „Mutterverein“ Wassersportverein Schierstein 1921 e. V. weiterhin Anteil am Erfolg der Leistungs- und Kadersportler. Wäre man diesen Schritt in Schierstein nicht gegangen, bestünde die Gefahr, das ambitionierte Kanuten und Kaderathleten den Verein kurz über lang verließen um an anderer Stelle die finanzielle Förderung und Unterstützung einzuholen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Sportler zwar von Wiesbadener Trainern und Betreuern  ein höheres Leistungsniveau herangeführt werden, von einem  möglichen Erfolg (Meisterschaften, Nationalmannschaft etc.)  aber ein anderer Verein profitieren würde

„Insgesamt gesehen erhoffen wir uns von dieser Entscheidung auch eine Sogwirkung und eine nachhaltige Entwicklung für die olympische Sportart Kanurennsport im Allgemeinen.“– Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V.

Der Vorstand des Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V. legt großen Wert darauf, dass eine Rückkehr der Leistungssportler in den Hessischen Kanuverband nicht ausgeschlossen ist, sollten sich im HKV die Möglichkeiten der Förderungen des Leistungssportes verbessern. Leider gebe es aktuell jedoch nur vage Absichtserklärungen ohne konkrete Maßnahmen.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Wassersportvereins Schierstein 1921 e. V. finden Sie unter www.wvschierstein.de,

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.