Heute, 1. Mai, ist es soweit. Hatten die Triathleten des Neroman am Samstag bereits das vergnügen, öffnet das Opelbad heute für alle Wiesbadener die Türen.

Es ist kein Wetter für Sonnenanbeter – aber Trocken. Im Vergleich zu Sonntag wird es etwas kühler. In der Sonne, so sich die blicken lässt, wird es dennoch warm werden. Und wer sehnsüchtig ans Opelbad dachte– und hat sich die letzten Wochen vielleicht schon mal im Klettergarten erprobt – oder einfach nur bei Wagners ein Stück Kuchen mit Blick auf Wiesbaden genossen hat – freit sich, das Warten hat ein Ende.

Es ist soweit. Der 1. Mai ist bekanntlich der Tag, an dem im Opelbad die Saison eröffnet wird.

(Un)nützliches Wissen

1933 ermöglichte eine Stiftung des Geheimrats Wilhelm von Opel die Errichtung des Schwimm- und Sonnenbads auf dem Wiesbadener „Hausberg“, um den Kur- und Fremdenverkehr neu zu beleben. Der seit 1928 in Wiesbaden lebende Kommerzienrat und Fabrikbesitzer stellte außer der Stiftungssumme von 100.000 Reichsmark ein Darlehen von 150.000 Reichsmark bereit, um den Bau des nach ihm benannten Opelbads zu ermöglichen.

Das Bad wurde im Juni 1934 fertiggestellt. Zwei Jahre später verlängerte man das Becken auf 65 m mit einem Nichtschwimmerbereich. Das ursprünglich kleinere Gelände wurde 1958 auf 14.500 m² erweitert. Nach einer umfangreichen Sanierung 1995 hält heute moderne Solartechnik die Wassertemperatur konstant auf 24 °C.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine Wasserrutsche, ein Planschbecken, drei Tischtennisplatten, ein Beachvolleyballfeld und eine Finnische Sauna.

Öffnungszeiten

Das Opelbad ist traditionell von montags bis sonntags zwischen 7:00 und 20:00 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist jeweils eine Stunde und Badeschluss 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten.

Bei schlechtem Wetter und starkem Regenfall behält sich die Badleitung vor, das Freibad zu schließen beziehungsweise geschlossen zu halten.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!