„75 Jahre Hessen sind Anlass für Dank und Respekt gegenüber denjenigen, die unser Land zu dem gemacht haben, was es heute ist“ – Ministerpräsident Volker Bouffier beim Jubiläumskonzert.

Ministerpräsident Volker Bouffier hat die Geschichte des Landes Hessen am Sonntag im Rahmen von dem Jubiläumskonzert  75 Jahre Hessen als Erfolgsgeschichte bezeichnet. Hessen gebe Menschen seit 75 Jahren ein Zuhause. 75 Jahre Hessen sei Anlass für Dank und Respekt gegenüber all denjenigen Bürgern, die unser Land zu dem gemacht haben, was es heute sei, sagte Bouffier. Gemeinsam mit seiner Gattin Ursula hatte der Ministerpräsident zu dem Konzert des Landes Jugend Jazz Orchesters mit Max Mutzke eingeladen.

„75 Jahre nach der Proklamation Hessens erklingen an gleicher Stelle wie damals wieder Jazz-Klänge. Vergangenheit trifft Gegenwart. Die Musik ist heute so aktuell wie damals. Es hätte keinen passenderen Ort für dieses Jubiläumskonzert geben können.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Das nach Kriegsende instandgesetzte Wiesbadener Kurhaus beherbergte nach der Befreiung durch die Amerikaner den Eagle Club und war Ort für Jazz- und Swing-Abende mit Frank Sinatra und Bob Hope für die amerikanischen Soldaten und Generäle. Die vorbei flanierenden Wiesbadener hörten hier oft zum ersten Mal Jazz-Klänge. Am 19. September 1945 wurde mit der Proklamation Nr. 2 das Land Groß-Hessen durch den damaligen Befehlshaber der amerikanischen Streitkräfte in Europa, General Dwight D. Eisenhower, gegründet. Mit dem Inkrafttreten der Hessischen Verfassung am 1. Dezember 1946 erfolgte dann die eigentliche Geburtsstunde des Landes Hessen.

„Wir leben in einer Zeit, in der sich ganz viel verändert. Die Kunst besteht darin, die Wurzeln nicht zu verlieren, die Identität zu bewahren und Orientierung zu haben, wo wir hinwollen.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Angesichts des 75-jährigen Bestehens machte Bouffier deutlich, sich stets des geschichtlichen Ursprungs wie unter anderem den schwierigen Nachkriegs- und Aufbaujahren bewusst zu sein und gleichzeitig die Zukunft im Blick zu haben. In den Anfangsjahren sei es vor allem darum gegangen, das Zusammengehörigkeitsgefühl der hessischen Bevölkerung zu stärken und die Integration der Neu-Hessen voranzutreiben. Mehr als 700000 Vertriebene, Geflüchtete, ehemalige Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten, der Tschechoslowakei, aus Polen, Ungarn und Jugoslawien machten damals rund 16 Prozent der hessischen Bevölkerung aus.

„Auch in den kommenden 75 Jahren wollen wir ein starkes Hessen, ein wirtschaftlich prosperierendes und sicheres Land sein – und ein Land, in dem die Menschen sich wohlfühlen und ein Zuhause haben. Heute geht es darum, erfolgreich die Weichen für diese Zukunft zu stellen.“ – Ministerpräsident Volker Bouffier

Auf Einladung Bouffiers waren beim Jubiläumskonzert auch rund 60 Mitglieder des Hessischen Consular Corps zugegen. Sie vertreten die Interessen derjenigen Menschen aus anderen Ländern, die ebenfalls in Hessen ein neues Zuhause gefunden haben und hier arbeiten. Das Hessische Consular Corps umfasst mehr als 100 berufs- und honorarkonsularische Vertretungen.

„Rund 30 Gegenstände, Naturdenkmäler oder Regierungsgebäude werden bis zum 1. Dezember 2021 im ganzen Land angestrahlt.“  – Pressemitteilung

Unter dem Motto „75 Jahre Hessen: Meine Heimat – mein Zuhauese führt die Hessische Landesregierung rund um das Jubiläum zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen durch. Im Zuge dieser Feierlichkeiten machen reisende Hessen-Buchstaben in unterschiedlichen Städten und Orten Station. Mit dem Projekt Flashlines des Künstlerehepaares Daniela und Pascal Kulcsár werden zudem mithilfe von Beamern besondere Flächen und Elemente historischer Bauwerke in Hessen beleuchtet.

Foto oben ©2021 Hessische Staatskanzlei/Thomas Lohnes

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Mehr Informationen zu 75 Jahre Hessen und den Aktionen finden Sie unter www.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!