Wenn Fakten zählen und keine Hintergrundinformationen notwendig sind, werden Nachrichten sehr kurz. SEO-technisch einfach zu kurz. Sie aber einfach weglassen: nicht auf Wiesbaden lebt! Biebricher Wochenmarkt …

Blumenkübelpaten gesucht: Wo wenig Platz für Grünflächen ist, verschönern Blumenkübel das Stadtbild. ©2017 Archivbild Volker Watschounek

Blumenkübel verschönern das Stadtbild. ©2017 Archivbild Volker Watschounek

Zuschuss für Blumenkübelpaten

Der Ortsbeirat Kostheim stellt auch in diesem Jahr wieder allen Blumenkübelpaten einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 50 Euro pro Blumenkübel für neue Pflanzen zur Verfügung. So kann Alt-Kostheim in der nich einfachen Zeit ein wenig aufblühen.

Gerne können auch neue Patenschaften übernommen werden. Paten und neue Interessenten werden gebeten, sich bei der Ortsverwaltung unter der Telefonnummer (06134) 603210 zu melden, damit der Zuschuss überwiesen oder eine neue Patenschaft angemeldet werden kann.


Wiesbadener Wochenmarkt im Herbst

Symbolbild vom Wiesbadener Wochenmarkt ©2020 Volker Watschounek

Verlegung des Biebricher Wochenmarktes

Aufgrund der Dachsanierung am Kirchturm der Biebricher Marienkirche muss der Biebricher Wochenmarkt ab Freitag, 9. April, in die rechtseitig neben der Marienkirche gelegene verkehrsberuhigte Andreasstraße verlegt werden.

Die seitlich angelegten Parkbuchten sind daher während des morgendlichen Aufbaus und der anschließenden Dauer des Marktes, freitags von 7:00 bis 17:00 Uhr, nicht verfügbar. Die Verlegungsdauer ist für ein Jahr vorgesehen.


Radfahrkübel am Schiersteiner bHafen

Radfahrkübel am Schiersteiner Hafen, ©2021 Walter Richters

Die großen Kübel: Sin und Zweck

Die großen roten Kübel in der Hafenstraße sollten als provisorische Lösung eine Art Portal signalisieren, um Verkehrsteilnehmern, hier speziell Radfahrern noch deutlicher zu machen, dass ab hier Schrittgeschwindigkeit angesagt ist. Das ging auf der östlichen Seite
gründlich daneben, und die beiden Kübel stehen jetzt eher sinnfrei mitten in der Fußgängerzone. Grund für das Versetzen ist möglicherweise eine Testfahrt der Feuerwehr. Aber es wird wohl an einer Lösung gearbeitet, bei der nur(?) alle Ämter unter einen Hut kommen müssen.

Außerdem werden die Kübel gerade mit einem zusätzlichen Hinweis versehen, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Mal sehen, ob das die
Radfahrer beeindruckt? Hoffentlich! (WR Foto ©2021 Walter Richters)


Kunsthaus uund Stadtmuseum am Markt - Die Treppe hinunter und rein ins „sam“ – dem Stadtmuseum am Markt. Bild: Volker Watschounek

Stadtmuseum am Markt – Foto: Volker Watschounek

Stadtmuseum geschlossen

Ab Dienstag, 30. März, bis voraussichtlich Sonntag, 18. April, bleibt das Stadtmuseum aufgrund der Corona-Verordnungen geschlossen. Auf der Homepage www.wiesbaden.de/sam finden sich digitale Angebote zu Dauer- und Sonderausstellungen.

Für die aktuelle Sonderausstellung Fatal genial – Ludwig Hohlwein (1874-1949) werden Führungen per Telefon angeboten. Kontakt: sam – Stadtmuseum am Markt, Marktplatz,  65183 Wiesbaden und www.wiesbaden.de, E-Mail info@stiftung-stadtmuseum-wiesbaden.de, Telefon (0611) 44750060.


Synagogen Beleuchtung: ©2021 Walter Richters

Synagogen Beleuchtung: ©2021 Walter Richters

Synagogenbeleuchtung ist aktiv

Heinz Bähr aus Wiesbaden-Schierstein hat viele ehrenamtliche Stunden investiert, um die neue Gedenkstele, die Rosette und den Mauerrest an der Südostecke auf dem Grundstück der Gedenkstätte Synagoge dezent zu beleuchten. Der Ortsbeirat hat dabei die Materialkosten übernommen. Das aus Solarenergie gewonnene Licht ist vom Einbruch der Dunkelheit bis 22:00 Uhr eingeschaltet. Am 27. Februar wurde die Beleuchtungsanlage offiziell in Betrieb genommen. Herr Bähr hat zugesagt, auch Funktionieren der Installation permanent zu überwachen und sicher zu stellen.

Hintergrund: Die ersten jüdischen Bewohner in Schierstein sind spätestens seit 1530 nachweisbar. Aber erst im ausgehenden 18. Jahrhundert bildete sich eine jüdische Gemeinde. 1850 errichtete die Gemeinde ihre Synagoge. Während des Novemberpogroms von 1938 steckten SA-Angehörige die Schiersteiner Synagoge in Brand. Sie brannte im Innern völlig aus. Das Synagogengrundstück ging 1950 in den Besitz der Stadt Wiesbaden über. Nach dem Abbruch der Synagogenruine um 1965 entstand auf dem freien Gelände in der Bernhard-Schwarz-Straße eine kleine Gedenkstätte, die 1968 eingeweiht wurde. (Quelle: Jüdische Gemeinde)


Schierstein, Das antike Schierstein @2021 Walter Richters

Schierstein, Das antike Schierstein @2021 Walter Richters

Wiederauflage von Schierstein-Büchern

Nach Wiederauflage des Manuskripts Das Antike Schierstein von Wolfgang Adam, Sohn des „legendären“ ehemaligen Schiersteiner Pfarrers Lothar Adam, gibt es jetzt auch beim Buch Schierstein einst und jetzt von Robert Schäfer einen weiteren Meilenstein. Die „Nullnummer“ einer zweiten Auflage liegt vor. Walter Richters hat die Bilder aus einem der verbliebenen Originale der ersten Auflage herauskopiert. Auf Originalfotos im Heimatmuseum hatte er wegen Corona noch keinen Zugriff, und die jetzt im Buch verwendeten Bilder sind häufig zu kontrastarm. Außerdem müssen wir noch mit Frau Krull, Tochter Robert Schäfers, darüber verhandeln, unter welcher Lizenz die Neuauflage herauskommen kann. Derzeit sind beide Exemplare bei „Books on Demand“ ohne ISBN gedruckt worden.

 


Kurpark Wiesbaden

Kurpark Wiesbaden ©2021 Volker Watschounek

Baumfällungen im Kurpark

Ab Dienstag, 23. Februar, werden im Wiesbadener Kurpark aus Gründen der Verkehrssicherheit Bäume gefällt.

Die zu fällenden Bäume wurden sachverständlich untersucht; sie sind teils abgestorben und teils durch holzzersetzende Pilze so stark befallen, dass die Standsicherheit nicht mehr gegeben ist. Die artenschutzrechtliche Beurteilung der zu fällenden Bäume wird von einem sachverständigen Gutachter parallel zu den Fällungen durchgeführt. Die Baumpflegearbeiten sind von dem zuständigen Umweltamt, Abteilung Baumschutz, genehmigt worden.

Die regulären Öffnungszeiten des Kurparks werden in dieser Zeit beibehalten, dennoch kann es aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich und abschnittsweise zu Beeinträchtigungen, beispielsweise zu Teilwegsperrungen sowie Holz- und Sägelärm kommen.


Wiedereinführung der Gemeinschaftslinie 45

Wiedereinführung der Gemeinschaftslinie 45 in Planung ©2021 Volker Watschounek

Gemeinschaftslinie 45

Seit August 2020 sind die Zu- und Abfahrten der Anschlussstelle Mainz-Mombach wieder befahrbar. Damit gibt es offensichtlich keinen Anlass mehr, Mainz und Wiesbaden über die Trasse Schiersteiner Straße wieder zu verbinden. Auf Nachfrage bei ESWE Verkehr heißt es, dass dies bereits seit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 realisietrt wird. Seit dem verkehre die Linie 74 der Mainzer Mobilität im Probebetrieb. Von Mainz kommend, über Mombach und die Schiersteiner Brücke bis nach Wiesbaden-Biebrich zum Äppelallee-Center verbinde sie beide Städte und böte i. In Biebrich bestehe an der Haltestelle Friedrich-Bergius-Straße eine Umsteigemöglichkeit von und zur Linie 47. Darüber hinaus werde die Verlängerung der Gemeinschaftslinie 45 wieder geprüft und sei zum Fahrplanwechsel 2021/22 geplant.


Kurze Nacht der Museen

Kurze Nacht der Museen @Veranstaktungsplakat 2020

Kurze Nacht abgesagt

Wiesbaden. Was Frankfurt die Lange Nacht der Museen ist, ist analog zur Größe der Stadt in Wiesbaden die Kurze Nacht der Museen. Geplant für einen Termin im April haben die IG-Galerien als Veranstalter und das Kulturamt am 11. Februar erklärt, dass sie aufgrund der wirklich unsicheren Situation schweren Herzens die Kurze Nacht 2021 absagen. Was den Apriltermin 2022 betrifft, seien alle sehr zuversichtlich – und man werde sich dann echt ins Zeug legen, um eine ganz besondere Galerienacht, die 20. Kurze Nacht im Jahr 2022 zu schaff


Altglas gefunden beim Rhine CleanUp

Altglas gefunden beim Rhine CleanUp ©2019 Carsten Simon

Schwemmgut am Rheinufer

Das Grünflächenamt hat in den vergangenen Jahren bei Hochwasserereignissen unmittelbar nach Rückgang des Wassers die Flächen von Schwemmgut und Schlamm gereinigt. Aufgrund der frostigen Verhältnisse verzögert sich derzeit diese Reinigung, bis der Unrat getaut ist.

Das Grünflächenamt bittet um Verständnis.


Telefon ©2021 🎄Merry Christmas 🎄 auf Pixabay

Telefon ©2021 🎄Merry Christmas 🎄 auf Pixabay

Probleme im städtischen Telefonnetz

Wiesbaden. Leitungen werden alt, müssen erweitert werden oder passen einfach nicht mehr zueinander. Daher finden im Telefonnetz der Stadt aktuell Umbauarbeiten zwischen  der städtischen Telefonanlage und dem Netz des Netz des Telekommunikationsproviders statt. Betroffen ist das Netz insgesamt, also alle städtischen Rufnummern.

Störungen mölglich

Teilweise kann es zu technischen Problemen im städtischen Telefonnetz kommen; Gespräche werden abgebrochen oder unterbrochen, und die Erreichbarkeit ist nicht immer gewährleistet. Vereinzelt kann es zu Fehlleitungen zu unbeteiligten Personen kommen und ein Gespräch kann trotz Freizeichen nicht angenommen werden. Der städtische IT-Dienstleister Wivertis arbeitet mit Hochdruck an einer Problemlösung.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden bittet um Verständnis für die Situation. Die Betroffenen können sich per E-Mail an die ihnen bekannten Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter wenden.


Schultheatertage in Wiesbaden

Schultheatertage in Wiesbaden ©2020 Hessisches Staatstheater

Schultheatertage 2021 sind abgesagt

Mitte. Die diesjährigen Schultheatertage in Wiesbaden, die das Kulturamt der Stadt Wiesbaden in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden veranstaltet, können aufgrund der Corona-Pandemie auch 2021 leider nicht stattfinden.

Als kleinen Trost bietet das Kulturamt und die Theaterpädagogik des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, gemeinsam mit Olaf Herrmann, Medienpädagoge und langjähriger Begleiter der Schultheatertage, den Film Schultheatertage – Der Film an.

Der Film enthält Beiträge der Schulen, die bei vergangenen Schultheatertagen im Hessischen Staatstheater Wiesbaden zu Gast waren oder in den Jahren 2020 und 2021 bei dem Festival dabei gewesen wären. Durch Zwischenmoderationen zu den Beiträgen der Schulen, die an besonderen Orten des Festivals im Theater gedreht werden, soll der Film Festivalstimmung nach Hause und in die Klassenzimmer der Schulen transportieren. 


Schierstein: Scheitelpunkt fast erreicht

Schierstein. Langsam erreicht das Hochwasser am Hafen seinen Scheitelpunkt. Und wie es aktuell aussieht, bekommt der1800 Jahre alte Jubilar, über den Walter Richters bereits viel berichtet hat, allmählich wieder trockene Füße. Schierstein hifft nun, das Jupiter die Zeit bis zu seinem Jubiläum am 28.02.2021 und auch die darauf folgenden Herausforderungen gut übersteht.


©2021 webandi / Pixabay

Urne ©2021 webandi / Pixabay

Urnenhalle auf dem Nordfriedhof gesperrt

Nordost. Die Urnenhalle (Kolumbarium) auf dem Wiesbadener Nordfriedhof ist für den Besucherverkehr aufgrund von akuter Unfallgefahr bis auf weiteres gesperrt. Die Friedhofsverwaltung bemüht sich um schnellstmögliche Behebung. Sobald die Urnenhalle (Kolumbarium) wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden kann, erfolgt eine entsprechende Pressemitteilung. Die Friedhofsverwaltung bittet um Verständnis


Ortsbeiratssitzungen entfallen In der kommenden Woche entfallen alle geplanten Ortsbeiratssitzungen.Ortsbeiratssitzungen entfallen

Wiesbaden. In der kommenden Woche entfallen alle geplanten Ortsbeiratssitzungen.

 

 


historische Telefonanlage

Historische Telefonanlage ©2021 Pixabay

Probleme im städtischen Telefonnetz

Mitte. Teilweise kann es zu technischen Problemen im städtischen Telefonnetz kommen; Gespräche und Videokonferenzen werden abgebrochen oder unterbrochen, und die Erreichbarkeit ist nicht immer gewährleistet.

Vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zum Sozialdezernat gehörenden Ämter sind derzeit betroffen; sie bitten ihre Kunden und Klienten um Verständnis für die Situation. Die Betroffenen können sich per E-Mail an die ihnen bekannten Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter wenden.


Nordfriedhof aufgrund des Schneefalls vorerst geschlossen

Nordfriedhof aufgrund des Schneefalls vorerst geschlossen © 2021 Volker Watschounek

Nordfriedhof wegen Schneefall geschlossen

Nordost. Der Nordfriedhof wurde am Dienstagmorgen wegen Schneefall und der dadurch entstandenen Gefahren geschlossen. Die Friedhofsverwaltung dafür um Verständnis. Sobald die Glätte- und Astbruchgefahr gebannt ist, werde man die Bevölkerung informieren.

In allen Fragen zu Trauerfeiern bittet die Verwaltung Wiesbadens Bürger, sich telefonisch unter der Rufnummer (0611) 312916 zu melden.


Neubaugebiet Hermann-Löns-Straße

Neubaugebiet Hermann-Löns-Straße ©2021 Walter Richters

Neubaugebiet Freudenberg

Freudenberg. Allmählich geht der erste Bauabschnitt des GWW-Abriss- und Neubaugebiets zwischen Hermann-Löns-Straße und Schönaustraße in die Zielgerade. Ackerte Ende 2018 noch der Bagger, so stehen die neuen Häuser jetzt fast fertig an der Schönaustraße. Auch der neue Robert-Schäfer-Weg, der einmal in S-Form durch das Schönau-Quartier führen soll, hat schon erste Spuren hinterlassen. Anfang 2021 haben auch die alten Bauten des zweiten Bau-Abschnitts den Baugruben Platz gemacht.

 

 

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Informationen der Landeshauptstadt zum Ortsbezirk Schierstein finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!