Die ersten Fahrgeschäfte des Schiersteiner Vergnügungsparks sind schon nachmittags in Betrieb. Die offizielle Eröffnung mit Fassanstich auf der Wasserbühne ist in guter Tradition um 20 Uhr.

Sorgloses Feiern ist am einfachsten mit dem Veranstaltungsticket. So bleibt einem der Ärger mit Knöllchen und anderen Strafen erspart. Außerdem können Sie gleich weiter klicken. Denn dann interessiert Sie die Meldung sowieso nicht – sie betrifft, die alljährlichen geänderten Verkehrsführungen im Rahmen des Schiersteiner Hafenfestes.

Geänderte Verkehrsführungen

Im Einzelnen werden folgende Maßnahmen durchgeführt: Während des Hafenfestes werden sämtliche zum Hafen führenden Straßen für den Verkehr gesperrt. Die Zufahrt ist lediglich und ausschließlich Anwohnern und Gewerbetreibenden gestattet, wobei auch hier die Regelungen der Straßenverkehrsordnung zu beachten sind. Durch die Verkehrspolizei werden verstärkt Kontrollen bezüglich der parkenden Fahrzeuge im gesperrten Bereich durchgeführt.

Kleinaustraße, Storchenallee

Die Kleinaustraße ist ab Donnerstag, 5. Juli, ab der Söhnleinstraße gesperrt. – Das Befahren der Storchenallee zwischen Rheingaustraße und Wasserrolle ist ab Freitag, 6. Juli, nur für Anwohner, Linienverkehr und Taxen zulässig. – Für den Zeitraum Freitag, 6. Juli, 9 Uhr bis Dienstag, 10. Juli, 9 Uhr wird in den Straßen Neckarstraße, Moselstraße und Wupperstraße ein Einbahnverkehr eingerichtet, um die Aufrechterhaltung des Linienbusverkehrs zu gewährleisten. Behindertenparkplätze stehen in der Storchenallee zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Besucher des Hafenfestes werden gebeten, die Verkehrsregelungen zu beachten. Wegen der sehr begrenzten Anzahl an Parkmöglichkeiten im Umfeld des Hafens, wird den Besuchern dringend empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!