Vor gut 300 Jahren gehört zählt Schloss Biebrich zu den bedeutendsten Barock-Schlösser entlang des Rheins. Bis 1841 diente es Nassaus Fürsten und Herzögen als Hauptresidenz.

Wer das einst von Fürsten und Herzogen bewohnte Schloss Biebrich nicht nur von außen kennenlernen – und auch mal von innen erleben möchte, sollte gleich den Bleistift spitzen und sich die Termine notieren. Gleich dreimal öffnet das Schloss  in 2023 seine Türen.

Schloss Biebrich, kurz gefasst

Schlossführung – Eintauchen in vergangene Zeiten
Wann: Mittwoch, 15. Februar 2023, 15:00 Uhr
nächster Termin und am 9. März, jeweils um 15:00 Uhr
Wo: Schloß Biebrich, Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt:
4,00 Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei.

Sonderführungen sind bei rechtzeitiger Anmeldung möglich. Kosten: 70,00 Euro pauschal bis 20 Erwachsene, darüber hinaus pro Erwachsener 3,50 Euro.

In der Endemie ist die Pandemie zwar nicht nicht ganz vergessen. Einschränkungen wie zuletzt, sind jetzt aber Vergangenheit – und so ist die Freude beim Verschönerungs- und Verkehrsverein Biebrich e.V. groß, die nächsten Termine für Schlossführungen anbieten zu können.  Dabei erfahren die Besucher unter anderem, wie dass das Schloss heute genutzt wird. Manch einer kennt aber auch das Landesamt für Denkmalpflege und die Filmbewertungsstelle. Beide haben ihr Zuhause im Schloss. Im Erdgeschoss der Rotunde befindet sich das Restaurant Schlossküche. Auch trauen  lassen kann man sich im Schloss. Einige Räumlichkeiten werden ganz offiziell vermietet.

Schlossführung

Es gibt viel zu entdecken. Sollten Sie sich der Schlossführung am 11. Januar anschließen, sollten Sie etwas mehr Zeit einplanen. Ein Schlossbesuch ohne Entdeckungstour ums Schloss wäre vergebene Zeit: Auch das Äußere und der  Schlosspark bieten viel.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die Internetseite des Verschönerungsvereins finden Sie unter www.dnb.com.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!