68 Jahr alt ist Chrita Eng  und Sport treibt sie seit dem sie auf der Welt ist. Mit neun hat sie im Turnverein Bierstadt angefangen zu turnen. Das ist lange her.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am vergangenen Dienstag, 30. Juni, Christa Eng wiederholt für zwei weitere Jahre zur ehrenamtlichen Seniorensportbeauftragten der Stadt berufen. Ich freue mich sehr, dass Christa Eng sich auch weiterhin bereit erklärt hat, diese wichtige Aufgabe wahrzunehmen, sagt Oberbürgermeister und Sportdezernent Gert-Uwe Mende.

„Ich freue mich die Fäden wieder für zwei Jahhre in der Hand halten zu können, um das Netzwerk im Interesse unserer Senioren weiter zu festigen und noch weiter auszubauen.“– Christa Eng, Seniorensportbeauftragte

Fast 80000 Wiesbadener sind Mitglied in einem der zahlreichen Turn- und Sportvereine in der Stadt. Die Nachfrage und auch das Sportangebot für Menschen im höheren Lebensalter steiige stetig. In vielen Sportarten und Vereinen sowie gemeinnützigen Organisationen der Altenhilfe stünden mittlerweile altersgerechte Angebote zur Verfügung. Die Aufgabe von Eng sei es, diese Angebote zu erfassen und Kontakte zwischen Bedarf, Angebot und Nachfrage zu koordinieren, erläuterte Mende.

Engs Lieblingsaufgabe ist es, Leute zu mobilisieren. „Ich hole sie vom Sofa“, sagte sie der Frankfurter Rundschau

Die Seniorensportbeauftragte fungiert als Anlauf- und Koordinationsstelle für Vereine, Verbände, Altenhilfeeinrichtungen, das Gesundheitsamt, den Sportkreis und das städtische Sportamt. Zu ihren Aufgaben gehören ebenfalls der Aufbau eines entsprechenden Netzwerks, das Erstellen einer Broschüre mit den vorhandenen

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Thema Seniorensport  finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!